Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Internetseite für die Doppelgemeinde

Sieversdorf-Hohenofen Neue Internetseite für die Doppelgemeinde

Dank „Brandenburg vernetzt“ haben immer mehr Einrichtungen, Vereine und Kommunen auch in der Kyritzer Altkreisregion eine neue Internetpräsenz. Zuletzt freute man sich beispielsweise an der Wusterhausener Lindgren-Grundschule. Und jetzt präsentieren sich auch die Sieversdorf-Hohenofener im weltweiten Netz – und geben interessante Einblicke in ihre Orte.

Voriger Artikel
Auf den BMW gesprungen
Nächster Artikel
Jugendlicher schießt mit Waffe auf Kinder

Ein Blick auf www.sieversdorf-hohenofen.de.

Quelle: Anke (Repro)

Sieversdorf-Hohenofen. Egal, wer wo auf dieser Erde schon immer mal etwas über Sieversdorf und Hohenofen wissen wollte, der kann sich jetzt besser denn je informieren. Hauptsache, er hat Zugriff auf das Internet. Denn dort präsentiert sich die Doppelgemeinde mit einer neuen Website. Realisiert wurde sie vom Brandenburger Förderverein für regionale Entwicklung. Dank dessen Initiative „Brandenburg vernetzt“ sind auch im Kyritzer Altkreisgebiet nun sämtliche Vereine, Einrichtungen oder eben auch die Kommunen selbst mit neuen Internetseiten ausgestattet. Zuletzt freute man sich beispielsweise an der Wusterhau­sener Lindgren-Grundschule über dieses Angebot.

Dort wie auch bei der Kommune Sieversdorf-Hohenofen und allen anderen mittlerweile 3000 landesweit durchgeführten Homepage-Projekten wurde eng miteinander kooperiert, um den Inhalt zu generieren: „Die Erstellung der Seite war für die Gemeinde Sieversdorf- Ho­hen­ofen komplett kostenfrei. Lediglich die monatlichen Speicherplatzgebühren müssen von dem Projektpartner übernommen werden. Die Gestaltung der Webseite erfolgte nach den Vorgaben und Wünschen des Partners in enger Zusammenarbeit mit Auszubildenden und einem zugeteilten Betreuerteam des Fördervereins“, informiert dessen Vertreterin Elisabeth Löchel.

Lust auf die Gemeinde soll geweckt werden

Zusammengekommen sind allerhand Infos über das Leben in der Gemeinde, aktuelle Veranstaltungen, Übernachtungsmöglichkeiten, die Kommunalpolitik, Vereine und vieles mehr. „Durch die gut strukturierte und informative Internetseite wird die Lust geweckt, die brandenburgische Gemeinde am Rande des Naturparks Westhavelland im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zu entdecken“, findet Elisabeth Löchel.

Alte Dorfansichten von Sieversdorf und Hohenofen

Wer sich für die Geschichte der Region interessiert, kann sich auf der Internetseite alte Ansichten von Sieversdorf und Hohenofen anschauen oder sich einen ersten Eindruck vom Gemeindeleben verschaffen. Selbst ein kleiner Wetterbericht fehlt nicht. „Seht euch das an! Das ist richtig schick geworden!“, freut sich jetzt auch Bürgermeister Herrmann Haacke für die Einwohner seiner beiden Gemeindeteile.

Wer nun auch Interesse an einer eigenen Internetpräsenz hat und beispielsweise mit seinem Verein, dem Kindergarten oder der Feuerwehr mit einer neuen Seite online gehen möchte, könne sich laut Elisabeth Löchel jederzeit mit den Projektkoordinatoren in Verbindung setzen unter Tel. 0331/55 04 74-71 oder -72.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg