Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neue Internetseite für die Doppelgemeinde
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neue Internetseite für die Doppelgemeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 05.08.2016
Ein Blick auf www.sieversdorf-hohenofen.de. Quelle: Anke (Repro)
Anzeige
Sieversdorf-Hohenofen

Egal, wer wo auf dieser Erde schon immer mal etwas über Sieversdorf und Hohenofen wissen wollte, der kann sich jetzt besser denn je informieren. Hauptsache, er hat Zugriff auf das Internet. Denn dort präsentiert sich die Doppelgemeinde mit einer neuen Website. Realisiert wurde sie vom Brandenburger Förderverein für regionale Entwicklung. Dank dessen Initiative „Brandenburg vernetzt“ sind auch im Kyritzer Altkreisgebiet nun sämtliche Vereine, Einrichtungen oder eben auch die Kommunen selbst mit neuen Internetseiten ausgestattet. Zuletzt freute man sich beispielsweise an der Wusterhau­sener Lindgren-Grundschule über dieses Angebot.

Dort wie auch bei der Kommune Sieversdorf-Hohenofen und allen anderen mittlerweile 3000 landesweit durchgeführten Homepage-Projekten wurde eng miteinander kooperiert, um den Inhalt zu generieren: „Die Erstellung der Seite war für die Gemeinde Sieversdorf- Ho­hen­ofen komplett kostenfrei. Lediglich die monatlichen Speicherplatzgebühren müssen von dem Projektpartner übernommen werden. Die Gestaltung der Webseite erfolgte nach den Vorgaben und Wünschen des Partners in enger Zusammenarbeit mit Auszubildenden und einem zugeteilten Betreuerteam des Fördervereins“, informiert dessen Vertreterin Elisabeth Löchel.

Lust auf die Gemeinde soll geweckt werden

Zusammengekommen sind allerhand Infos über das Leben in der Gemeinde, aktuelle Veranstaltungen, Übernachtungsmöglichkeiten, die Kommunalpolitik, Vereine und vieles mehr. „Durch die gut strukturierte und informative Internetseite wird die Lust geweckt, die brandenburgische Gemeinde am Rande des Naturparks Westhavelland im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zu entdecken“, findet Elisabeth Löchel.

Alte Dorfansichten von Sieversdorf und Hohenofen

Wer sich für die Geschichte der Region interessiert, kann sich auf der Internetseite alte Ansichten von Sieversdorf und Hohenofen anschauen oder sich einen ersten Eindruck vom Gemeindeleben verschaffen. Selbst ein kleiner Wetterbericht fehlt nicht. „Seht euch das an! Das ist richtig schick geworden!“, freut sich jetzt auch Bürgermeister Herrmann Haacke für die Einwohner seiner beiden Gemeindeteile.

Wer nun auch Interesse an einer eigenen Internetpräsenz hat und beispielsweise mit seinem Verein, dem Kindergarten oder der Feuerwehr mit einer neuen Seite online gehen möchte, könne sich laut Elisabeth Löchel jederzeit mit den Projektkoordinatoren in Verbindung setzen unter Tel. 0331/55 04 74-71 oder -72.

Von Matthias Anke

Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 2. August - Auf den BMW gesprungen

Erst traten drei Männer in der Nacht zu Dienstag gelbe Mülltonnen am Rand der Erich-Dieckhoff-Straße in Neuruppin um. Dann sprang einer auf die Motorhaube des geparkten BMW. Erst als um 3.35 Uhr der durch den Lärm aufgewachte 30-Jährige aus dem Fenster schrie, rannten die drei Männer in Richtung einer Gemeinschaftsunterkunft davon. Am BMW entstand Lackschaden.

02.08.2016

Nachdem ein siebenjähriges Schulmädchen im vergangenen Jahr in Dorf Zechlin angefahren worden war, hatte das Dorf ein Tempolimit auf der Landesstraße L 15 gefordert. Ob eine solche Tempobeschränkung kommt, ist allerdings noch immer offen. Ausschlaggebend dafür wäre eine Verkehrszählung. Doch die Zählung ist erst 2017 abgeschlossen.

05.08.2016

Jürgen Schindler sieht sich als Landwirt und Naturschützer zugleich. Er betreibt seit 1997  in Walchow eine Landwirtschaft. Er und seine Familie sind in das einstige Elternhaus seiner Mutter eingezogen. Der Biologe hält 85 Mutterküche und hat jetzt komplett auf ökologische Landwirtschaft umgestellt

05.08.2016
Anzeige