Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Neue Kita nimmt Arbeit auf

Wusterhausen Neue Kita nimmt Arbeit auf

In einem Gebäude des ehemaligen Mutter-Kind-Kurheims direkt am Wusterhausener Seeufer hat eine neue Kindertagesstätte ihre Arbeit aufgenommen. Betreiber ist der Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Kinder aus dem nahen Flüchtlingswohnheim und aus der Umgebung sollen dort gemeinsam betreut werden.

Voriger Artikel
Konzept für Klosterviertel verabschiedet
Nächster Artikel
Die Kantorei Rheinsberg

Beste Bedingungen: Das Haus der neuen Kita war Teil des einstigen Mutter-Kind-Kurheims Wusterhausen und wurde jahrelang kaum genutzt.

Quelle: Alexander Beckmann

Wusterhausen. Direkt am Ufer des Klempowsees, nahe dem Flüchtlingsheim nahm in Wusterhausen auf Initiative des Landkreises eine neue Kindertagesstätte die Arbeit auf. Zur Eröffnung am Donnerstag kamen Vertreter von Politik, Wirtschaft und Bildungseinrichtungen.

Laut Landrat Ralf Reinhardt war die große Zahl von Familien, die in jüngster Zeit aus verschiedenen Ländern in die Region zogen, Anlass zur Gründung der Kita „Klempower Seesterne“. Sie soll den Start in der neuen Heimat erleichtern. Aber: „In der Kita hier sollen nicht nur Kinder aus Flüchtlingsfamilien betreut werden, sondern natürlich auch einheimische Kinder.“ Die Voraussetzung sind ideal: Das separat gelegene Gebäude, das seit Ende der 90er Jahre kaum genutzt wurde, bietet drei großzügige Gruppenräume und im Obergeschoss einen großen Saal. „Wir haben ein traumhaft schönes Haus“, sagt Kita-Leiterin Sigrid Bandikow. „Hier können die Kinder toben und ihren Bewegungsdrang ausleben.“ Auf das Lernen durch Bewegung will sich die Kita konzentrieren. Platz ist in Krippe, Kindergarten und Hort maximal für 52 Kinder. Noch sind Plätze frei.

Die neue Einrichtung ist unter 033979/50 57 67 erreichbar.

Von Alexander Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg