Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neue Laga-Website aktiviert
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neue Laga-Website aktiviert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 27.02.2017
Verlando Konschak, Christian Hernjokl, Nadine Jürgen und Jörg Gehrmann (v.l.) starten die neue Laga-Website. Quelle: Björn Wagener
Anzeige
Wittstock

Die Stadt Wittstock hat am Montag ihre komplett neu gestaltete Website zur Landesgartenschau 2019 aktiviert. Für den obligatorischen Mausklick hatten sich Bürgermeister Jörg Gehrmann, Nadine Jürgen von der Agentur Perlenmädchen, Christian Hernjokl, Geschäftsführer der gemeinnützigen Laga-Gesellschaft und Verlando Konschak vom Tourismusverein Wittstocker Land in der Touristinformation am Bleichwall eingefunden.

Mit der neuen Website wechselt die Stadt vom Bewerber- in den Gastgebermodus. Die Seite ist zwar weiterhin unter www.laga.wittstock.de abrufbar, wurde aber komplett neu gestaltet. Schon jetzt kann sich der geneigte Besucher nicht nur allerhand Informationen rund um die Schau holen, sondern sich auch begeistern lassen.

Wissenswertes rund um die Schau

Denn es gibt allerhand Wissenswertes rund um die Schau. Es werden Fragen beantwortet, etwa ob Besucher Fahrräder mitbringen dürfen oder wie die Anreise am besten klappt. Es gibt eine Smartphone-Version und ebenso einen direkten Draht zu sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook oder Youtube. Außerdem werden unter „Wussten Sie schon“ kleine interessante Randnotizen verraten. Ein Countdown zählt die Wochen, Tage und Stunden bis zur Eröffnung der Schau herunter – am 18. April 2019, einem Donnerstag, ist es so weit. Bis zum 6. Oktober blüht Wittstock dann im wahrsten Sinne des Wortes auf.

Erarbeitet hat die neue Website die Agentur Perlenmädchen aus Wittstock in Zusammenarbeit mit dem Teleservice-Center EDV-Plan aus Neuruppin. Seit Oktober vergangenen Jahres sei an der Gestaltung gefeilt worden – und bleibt weiterhin ein dynamisches Gebilde, das sich aktuellen Entwicklungen anpasst. „Die Inhalte werden sich später noch einmal komplett drehen“, sagt Nadine Jürgen. Während es zunächst mehr um die konzeptionelle Planung oder grundsätzliche Infos zur Lage des Ausstellungsgeländes geht, werden später Fragen wie „Wo kann ich parken?“ oder „Wo bekomme ich Tickets und was kosten sie?“ in den Mittelpunkt rücken.

Auch die Wittstocker begeistern

Die Website solle aber nicht nur möglichst viele Besucher in die Stadt ziehen, sondern auch die Wittstocker „anzünden“, wie Bürgermeister Gehrmann sagt. Er hofft, dass sich die Begeisterung auf die Einheimischen überträgt, die mit gepflegten Vorgärten oder Fassaden und gefegten Straßen helfen, die Stadt gastfreundlich zu präsentieren. „Es muss gar nicht immer das große Projekt sein, sondern jeder kann auch mit kleinen Dingen etwas dazu beitragen.“ Schließlich sollen die Besucher „einfach einen tollen Tag“ haben, sagt auch Nadine Jürgen.

www.laga.wittstock.de

Von Björn Wagener

Erstmals saßen nun alle Verantwortlichen zusammen, um über einen Fördermittelantrag für die Sanierung der Tornower Kirche zu sprechen. Es soll nicht nur der Turm des Gotteshauses wieder aufgebaut, sondern das gesamte Gebäude in eine Sanierung einbezogen werden.

02.03.2017

Im vergangenen Jahr war der Bereich für die Kleinkinder in der Walslebener Kita „Kunterbunt“ komplett umgestaltet worden. Für die ganz Kleinen gibt es jetzt eine eigene Garderobe und einen eigenen Toilettenraum. Das haben die Kinder am Rosenmontag gefeiert.

27.02.2017

Ein Postzustelldienst-Kleintransporter stieß am Montag in Schweinrich im Kreuzungsbereich der Dorfstraße und Herzdorfer Straße mit dem Jeep der Bundesforst zusammen. 13 Feuerwehrleute aus Wittstock und Babitz waren im Einsatz.

27.02.2017
Anzeige