Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Neue Spiele in alter Technik

Neuruppin Neue Spiele in alter Technik

Eine neue Ausstellung präsentiert im Neuruppiner Museum die Ergebnisse eines Projektes, das in den vergangenen Wochen mit Kindern durchgeführt wurde. Junge Neuruppiner beschäftigten sich mit historischen Bilderbogen-Spielen, entwickelten selbst neue Spiele und druckten sie im Lithographie-Verfahren.

Voriger Artikel
Neustädter Hengst ist Bester der Besten
Nächster Artikel
Rheinsberg: Männer schlagen 17-Jährigen zusammen

Die Museumsmitarbeiterinnen Petra Leicht, Silke Kreibich und die Museumsleiterin Maja Peers-Oeljeschläger (v.l.) in der neuen Ausstellung.

Quelle: Peter Geisler

Neuruppin. Gespannt schaut sich Clemens Neubert in dem großen Ausstellungsraum des Neuruppiner Museums um. Schließlich entdeckt er seine rote Feuerwehr und den bunten Schmetterling. Der Fünfjährige, der den Montessori Kindergarten besucht, gehört zu den 99 Kindern, die sich im Museum mit historischen Spielebogen beschäftigten und anschließend selbst Spiele entwickelten und druckten.

„Ich finde es toll dass so viele Kinder heut gekommen sind“, sagte die Museumsleiterin Maja Peers-Oeljeschläger gestern zur Eröffnung der Ausstellung. „Endlich kommt mal Leben in unser Haus.“ Mehr als 12 000 Bilderbögen befinden sich im Besitz des Neuruppiner Museums, darunter gibt es zahlreiche Spiele. Von August bis November beschäftigten sich die Beteiligten in acht Projektwochen mit den historischen Vorlagen. „Nach einem Tag spielen und ausprobieren haben wir uns entschieden, welche Spiele wir als Vorlage nutzen und neu gestalten“, sagte die wissenschaftliche Mitarbeiterin Dorothea Leicht, die auch die Konzeption für das Projekt erarbeitet hat. „Allerdings haben wir festgestellt, dass zum Beispiel das historische Gänsespiel sehr erbarmungslos war. Die Spielermentalität war wohl im 19. Jahrhundert etwas anders.“ Vier historische Bögen aus dem 19. Jahrhundert, wurden grafisch überarbeitet, Schriftbild und Sprache wurden aktualisiert, bevor die Kinder im Alter von fünf bis zwölf Jahren zur Tat schreiten konnten. Gemeinsam mit der Künstlerin Judith Pauly tauchten sie in die Welt der Steindrucktechnik ein und erfuhren von Alois Senefelder, dem Erfinder der Lithographie.

Doch bevor es ans Drucken ging und das Motiv seitenverkehrt mit Fettkreide auf die Steinplatte gezeichnet werden konnte, mussten die Entwürfe angefertigt werden. Hier war Kreativität gefragt – körperlich anstrengender für die jungen Künstler war dann später die Arbeit an der Steindruckpresse. Die gedruckten Blätter wurden schließlich von den Kindern mit Aquarellstiften handkoloriert. Eine Arbeit, die auch im 19. Jahrhundert Kinder erledigt haben.

Seit der Umbau des Museums abgeschlossen ist, gibt es in zwei Räumen eine Druckwerkstatt, in der Workshops zu zwei traditionellen Druckverfahren angeboten werden – den Buch- und Letterndruck sowie die Lithographie. Die rund 70 Gäste die gestern die Vernissage im Museum besuchten, konnten die Druckvorgänge an Hand einer Filmvorführung nachvollziehen. Der Film entstand als besonderes Modul in einer Projektwoche der Karl-Liebknecht-Schule.

Im Museum gibt es aber nicht nur die Bögen zu sehen, sondern auch die Lithographiesteine – sowohl den neuen Stein für das Nixenspiel als auch einen alten Lithostein aus dem 19. Jahrhundert, auf dem im Verlag Gustav Kühn das Affenspiel gedruckt wurde. Die neu entwickelten Spielebögen konnten aber nicht nur hinter Glas bewundert werden. Bei dieser Vernissage durften die besucher an vorbereiteten Tischen auch spielen, und dazu gab es Gummibärchen und Apfelsaft.

Die Ausstellung „Bilderbogen selber machen – Neue Spiele mit alter Technik“ kann man im Neuruppiner Museum bis zum 26. Februar 2017 besuchen.

Von Cornelia Felsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg