Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neue Spielplätze für Rheinsberg
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neue Spielplätze für Rheinsberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:16 21.01.2016
Statt den alten Spielplatz in der Menzer Straße aufzumöbeln, wollen Stadtvertreter dort eine neue Fläche anlegen. Quelle: Celina Aniol
Anzeige
Rheinsberg

Warum einen neuen Spielplatz errichten, wenn am selben Standort schon Spielgeräte stehen? Die Antwort: Weil das Anlegen eines neuen Platzes günstiger ist, als alte Klettergerüste zu sanieren. Darauf habe ihn der neue Bauhofleiter Enrico Lemm hingewiesen, sagt Rheinsbergs Ortsvorsteher Sven Alisch. Er und der Ortsbeirat schlagen deshalb vor, dass die Stadt den bereits bestehenden Spielplatz hinter dem letzten Wohnblock an der Menzer Straße in diesem Jahr zuerst einebnet und dort dann später für etwa 10 000 Euro neue Geräte aufstellt. Ebenfalls eine Empfehlung geben die Ortsbeiratsmiglieder für den Aufbau eines neuen Spielplatzes im Karree zwischen den Wohnhäusern im Lärchen- und Buchenweg.

Für die Summe bekommt die Stadt nicht nur ein Klettergerüst, einen Sandkasten, eine Wippe und eine Schaukel. Sie könne auch darauf zählen, dass die umliegende Wiese in Ordnung gebracht wird, berichtet Sven Alisch. Ob die beiden Spielplätze in diesem Jahr tatsächlich entstehen werden, ist indes keineswegs sicher. Denn diese Investition muss noch im Etat festgeschrieben und dann von den Stadtverordneten – vermutlich im März – bestätigt werden.

Die Ortsvertreter wollen in diesem Jahr auch über weitere Spielflächen beraten. So führt das Rathaus bald ein Gespräch mit dem Finanzministerium über den Kauf des ehemaligen Grundstücks der Wasserschutzpolizei an der Schillerstraße. Zudem sollen die Standorte aller Spielplätze erfasst werden.

Von Celina Aniol

Gegen den mutmaßlichen Serienbrandstifter von Kyritz, der seit Herbst 2014 die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzte, wurde jetzt Anklage erhoben. Bei dem Prozess vor dem Landgericht in Neuruppin geht es demnach maßgeblich um sieben Fälle. Über diese soll der frühere Feuerwehrmann bereits mit der Kripo gesprochen haben.

21.01.2016
Ostprignitz-Ruppin Alt Ruppin feiert Ferdinand Möhring - Rückkehr eines großen Komponisten

Einst war Ferdinand Möhring beliebt in ganz Deutschland. Überall sangen Chöre seine Lieder, Männergesangvereine machten den Komponisten aus Alt Ruppin zu ihrem Ehrenmitglied. Heute kennen den Musiker nur Eingeweihte. Zu seinem 200. Geburtstag wollen Musikwissenschaftler das jetzt ändern und vergleichen Möhring mit Felix Mendelssohn Bartoldy.

21.01.2016

Zwei Tage können Schulklassen innerhalb der Schulkinowochen anspruchsvolle Streifen für alle Altersklassen im Wittstocker Filmtheater „Astoria“ anschauen. Mittwoch und Donnerstag werden Filme über Sorgen und Nöte junger Menschen gezeigt. Und darüber, dass das Leben sehr schön ist.

18.01.2016
Anzeige