Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuer Containerplatz in Ackerfelde
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuer Containerplatz in Ackerfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.04.2016
Neuer Containerplatz direkt am Dorfeingang. Quelle: Ruch
Anzeige
Ackerfelde

Gut fünf Jahre lang erregte der alte Containerplatz in Ackerfelde die Gemüter. Hinter der Bushaltestelle am Dorfeingang befand sich der gepflasterte Platz. Der Standort erwies sich jedoch aus mehreren Gründen als nicht tragbar: Wenn Lkws in der Zufahrt dorthin parkten und Regen den Weg aufweichte, standen die Einwohner im sprichwörtlichen Regen. „Wir haben in vielen Sitzungen des Ortsbeirates dieses Problem aufgenommen“, sagte Lothar Winter, Ortsvorsteher in Niemerlang, am Montagabend in der Sitzung in Tetschendorf.

Seit Ende März gehört das Problem der Vergangenheit an, wie Winter nun verkündete: Der Containerplatz hat einen neuen Standort. Ebenfalls am Dorfeingang, aber direkt von der Straße aus erreichbar. Während sich der alte Standort auf privatem und städtischem Grund befand, stehen die Container nun ausschließlich auf Eigentum der Stadt Wittstock. „Wir haben die alten Steine und den Schotter wieder verwendet, nur die Borde sind neu gesetzt“, sagte Frank Wilcke vom Bauamt der Stadt auf Nachfrage der MAZ. Die Kosten für die Maßnahme liegen bei gut 2500 Euro. Die Firma HTW Wittstock führte den Auftrag aus, so Wilcke. Unbegründet sind jedoch die Sorgen, dass nun der angrenzende Feuerlöschteich für die Brandschützer nicht mehr so gut erreichbar ist, sagten sowohl Wilcke als auch Winter. „Wir haben das vor Ort mit der Feuerwehr geprüft“, so der Ortsvorsteher.

Von Christamaria Ruch

Ostprignitz-Ruppin Neuruppin begrüßt Schüler aus der Partnerstadt - Eine besondere Liebe zu Certaldo

Vier Städtepartnerschaften unterhält Neuruppin, doch kaum eine Beziehung ist so innig wie die nach Certaldo. Dabei liegt diese 1300 Kilometer von der Fontanestadt entfernt. Am Dienstag begrüßte Neuruppins Bürgermeister 18 Mädchen und Jungen aus der Partnerstadt – eine Lehrerin gab nebenbei noch ein kleines Geheimnis preis.

29.04.2016
Ostprignitz-Ruppin Tafel erinnert an das Kriegsende 1945 - Dank für die Retter Neuruppins

Mit einer Gedenktafel wollen Wolfgang Freese und andere Neuruppiner jetzt an die Menschen erinnern, die 1945 verhindert hatten, dass Neuruppin noch wenige Tage vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges von der Roten Armee zerstört wird. Eigentlich wollte sie die Tafel schon vor einem Jahr aufstellen. Doch das Vorhaben stellte sich als schwieriger heraus, als erwartet.

29.04.2016
Ostprignitz-Ruppin Tourismus in der Kyritz-Ruppiner Heide - Pfalzheim: Wandergesellen bauen Hütte

Bis zu 80 Wandergesellen wollen sich am Wochenende in Netzeband treffen. Als kleines Dankeschön für die Unterkunft bauen drei von ihnen derzeit an einer Schutzhütte am Pfalzheimer Waldrand. Die Schutzhütte ist für Ausflügler gedacht, die auf dem geplanten Wanderweg durch die Kyritz-Ruppiner Heide unterwegs sein wollen.

29.04.2016
Anzeige