Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Neuer Kitabetrieb kann starten

Kyritz Neuer Kitabetrieb kann starten

Am Freitag wurde der Stephanus-Bildungsgesellschaft als Betreiber der neuen Kyritzer „Kita Mitte“ von der Stadt der Schlüssel für das in der Prinzenstraße fertiggestellte Gebäude überreicht. Am kommenden Donnerstag sollen die ersten 40 Kinder dort einziehen.

Voriger Artikel
Kyritzer Trinkwassernetz wird erweitert
Nächster Artikel
Kunsthandwerkersiedlung erwacht zum Leben

Nicht zu übersehen: Die Schlüsselübergabe von Nora Görke an Martin Reiche ist erfolgt.

Quelle: Claudia Bihler

Kyritz. Es ist fast geschafft. Die neue Kindertagesstätte „Kita Kyritz Mitte“ an der Prinzenstraße steht kurz vor ihrer Eröffnung. Am kommenden Donnerstag, 1. September, sollen 40 Kinder dort einziehen. Damit das Objekt bis dahin auch innen noch weiter so hergerichtet werden kann, wie es der Betreiber vorgesehen hat, erhielt er vom Bauherrn am Freitag offiziell den Schlüssel überreicht: „Bei schönstem Sommerwetter übergeben wir die schönste Kita Deutschlands“, sagte Bürgermeisterin Nora Görke – für die Stadt als Bauherrn.

„Danke an die Architekten. Was mich von Anfang an begeistert hat, war die großzügige und kreative Planung der Kita. Alles wurde wunderbar im Detail durchdacht. Danke an die beteiligte Firmen, danke an die Stadtverwaltung für die sehr, sehr gute Kommunikation“, sagte Martin Reiche, Geschäftsführer der Stephanus Bildungsgesellschaft – als der neue Betreiber.

Bürgermeisterin spricht von „zukunftsweisendem Projekt für Kyritz“

Auch Nora Görke dankte allen Beteiligten: „Mit der Kita haben wir wieder einmal bewiesen, dass wir gute Bedingungen für Familien schaffen. Wenn man in die neue Kita kommt und aus den großen Fenstern schaut, kann man nur begeistert sein. Danke an das Architekturbüro, an alle beteiligten Firmen, die zum großen Teil aus Kyritz und der Region kommen und Danke an die Mitarbeiter des Bauamtes der Stadtverwaltung.“

Die Gruppenräume sind fertig – und dank großer Fenster lichtdurchflutet

Die Gruppenräume sind fertig – und dank großer Fenster lichtdurchflutet.

Quelle: Claudia Bihler

Die Bürgermeisterin sei „voller Zuversicht, dass dies eine weitere gute Kita für Kyritz wird“. Sie sprach sogar von einem „zukunftsweisenden Projekt für Kyritz“. Denn die Lage dieser Einrichtung im unmittelbaren Stadtzentrum beinhalte „eine hohe soziale und städtebauliche Komponente hinsichtlich von Lebensqualität und Bürgernähe“, und sie leiste damit „einen Beitrag zur Belebung der Innenstadt von Kyritz und zur Funktionsstärkung als Wohnstandort“.

Sabine Heller, die Leiterin der neuen Einrichtung, erhielt Glückwünsche von all ihren Kolleginnen der anderen Kyritzer Kitas.

Blick in das moderne Treppenhaus

Blick in das moderne Treppenhaus.

Quelle: Claudia Bihler

Carola Waap von der Kita „Kunterbunt“ übergab ein Album mit einer Fotodokumentation der Baufortschritte, die die Hortkinder der benachbarten Goethe-Grundschule während der Arbeiten fotografiert hatten. Und Nora Görke überreichte schließlich den Schlüssel samt Urkunde.

Die Arbeiten für dieses Bauvorhaben hatten im März vergangenen Jahres begonnen. Dabei wurde das frühere Fachwerk-Wohnhaus Prinzenstraße 9 denkmalgerecht umgebaut und ein neues Gebäude an der Stelle des einst abgebrochenen Wohnhauses Nummer 11 errichtet, sprich als Ersatzbau zur Lückenschließung. Alles in Allem kostete dies knapp über drei Millionen Euro. Der Großteil wurde dabei mithilfe von Fördergeld gestemmt.

Von Matthias Anke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg