Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuer Pfarrer für Gemeinde Herz Jesu
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuer Pfarrer für Gemeinde Herz Jesu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 04.10.2017
Christoph Zimmermann
Anzeige
Neuruppin

Die Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu Neuruppin hat seit Freitag einen neuen Pfarrer. Dekan Michael Ritschel, der die Neuruppiner Gemeinde seit zwei Jahren aus Fürstenberg geleitet hat, übergab die Leitung der Pfarrei am Freitag in einem Gottesdienst an Christoph Zimmermann.

Der neue Pfarrer ist 43 Jahre alt und stammt gebürtig aus Nauen. Er hat in Erfurt studiert. In seiner Berufslaufbahn war er unter anderem Sekretär des Erzbischofs in Berlin, Jugendseelsorger in Fürstenwalde und Domvikar in Berlin. Zuletzt hat er das Christian-Schreiber-Haus geleitet, die Jugendbildungsstätte des Erzbistums Berlin in Alt-Buchhorst.

In seiner ersten Sonntagspredigt betonte Zimmermann, dass er sich auf den Neubeginn und den gemeinsamen Weg mit der zukünftigen Großgemeinde freue. Bei den Sonntagsgottesdiensten in Fehrbellin und Neuruppin wurde er von den Gemeinden begrüßt.

Zur Pfarrei Neuruppin gehören die Gemeinden in Fehrbellin und die katholische Kirche in Lindow. Zukünftig soll aus Neuruppin und Fürstenberg ein gemeinsamer pastoraler Raum entstehen.

Von MAZonline

Mit allerhand Danksagungen und Ehrungen erfolgte die Geburtstagsparty für den jetzt 25 Jahre alten Fanfarenzug des Amtes Neustadt. Gefeiert wurde in der Dosse-Halle im benachbarten Wusterhausen, in der es an dem Abend an viel Musik mit ordentlichem Rumms natürlich nicht fehlte.

04.10.2017

Vielleicht waren es nicht unbedingt alle der etlichen zur Gemeinde Wusterhausen gehörenden Dörfer, die den diesjährigen Ernteumzug bildeten. Doch er wurde am Ende trotzdem länger und größer, als die Organisatoren zunächst dachten. Am Rande wurde bekannt, wo das gemeinsame Fest im nächsten Jahr steigen könnte: in Metzelthin. Dort wird ohnehin gefeiert.

04.10.2017

Die Stadtrallye der Jugendfeuerwehr ging am Sonnabend erstmals in Kyritz über die Bühne. Der Wettkampf zog diesmal von Wusterhausen in die Knatterstadt um. Am Start waren 52 Kinder und Jugendliche aus der Stadt Kyritz, der Gemeinde Wusterhausen und dem Amt Neustadt.

04.10.2017
Anzeige