Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuer Prozess gegen NPD-Mann
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuer Prozess gegen NPD-Mann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 27.12.2017
Der Neuruppiner NPD-Stadtverordnete Dave Trick Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Der Neuruppiner NPD-Stadtverordnete Dave Trick muss sich erneut vor dem Landgericht Neuruppin verantworten, und zwar Anfang März. Grund: Das Brandenburgische Oberlandesgericht (OLG) hatte Mitte Juni den Freispruch des Landgerichtes kassiert und den Fall an eine andere Kammer des Gerichts zurückverwiesen.

Auf Schuldspruch folgte ein Freispruch

Dabei geht es um den Vorwurf, dass Trick mit seinem Begleiter Pierre B. eine Woche vor den Kommunalwahlen im Mai 2014 in der Bechliner Chaussee in Neuruppin einen Wahlhelfer der Linken vom Rad gestoßen und danach mit Faustschlägen und Tritten verletzt haben soll. Das Amtsgericht Neuruppin hatte Trick und B., der seinerzeit ebenfalls der extrem rechten Szene im Ruppiner Land zugerechnet wurde, deshalb zu einer mehrmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt, die vierte kleine Strafkammer des Landgerichts hatte dieses Urteil aber knapp ein Jahr später wieder aufgehoben. Dagegen hatte die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt. Dieser gab das OLG statt. Nun werde sich die zweite kleine Strafkammer mit dem Fall beschäftigen, sagte am Mittwoch Gerichtssprecherin Iris le Claire.

Von Andreas Vogel

Vor Silvester schon wissen, wie die Raketen aussehen werden? Das ist dank eines Neuruppiner Geschäftes möglich. Wenige Tage vor dem Jahreswechsel werden in der Innenstadt einige Feuerwerke präsentiert, die im Anschluss bestellt werden können. Die MAZ hat die schönsten Raketen fotografiert.

30.12.2017

Bald ist die B 167 von Bückwitz bis zur Autobahn durchgehend erneuert und mit einem Radweg versehen. Den dabei wohl schwierigsten Teil hob sich der Landesbetrieb bis zum Schluss auf. Es ist das Stück zwischen Bückwitz und Metzelthin, wo es durch ein Feuchtgebiet geht. Baustart ist in der zweiten Hälfte von 2018.

30.12.2017

Acht Kommunen und Ämter des Landkreises Prignitz sowie die Stadt Kyritz teilen sich das Obdachlosenquartier der AWO in Groß Pankow, doch die Ressourcen sind knapp. Besonders für Anschaffungen wie einen neuen Rasenmäher oder eine Sitzecke im Garten sind die Betreiber auf Spenden angewiesen. „Sterntaler“ will jetzt helfen.

30.12.2017