Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neuer Spielplatz

Gühlen Glienicke Neuer Spielplatz

Gühlen Glienicke hat einen neuen Spielplatz bekommen. Auf dem angrenzenden Sportplatz sind die Arbeiten auch fast abgeschlossen. Ende Oktober kann dort das erste Spiel angepfiffen werden.

Voriger Artikel
Egeria-Skulptur kehrt in Park zurück
Nächster Artikel
Wie man auch im Alter dazulernen kann

Der Spielplatz ist fast fertig: Bürgermeister Jens-Peter Golde (l.) und Ortsvorsteher Michael Peter.

Quelle: Peter Geisler

Gühlen Glienicke. Die ersten Kinder wollten den neuen Spielplatz von Gühlen Glie­nicke schon ausprobieren. Doch bis sie die Schaukel und die Kletterkombination in Beschlag nehmen dürfen, müssen sie noch ein wenig warten. Erst am kommenden Dienstag soll das Ensemble mit einer Feier eröffnet werden. Zu dem Spielplatz am Sportplatz gehören auch eine Tischtennisplatte und demnächst zwei Bänke. 25 000 Euro aus dem Ortsteilbudget kostete das Projekt. Etwa 20 bis 30 Kinder aus Gühlen Glienicke können den Spielplatz nutzen, schätzt Ortsvorsteher Michael Peter. An den Wochenenden, wenn die Datschen im Dorf gut besucht sind, sogar mehr.

Auch die Arbeiten auf dem angrenzenden Sportplatz sind fast abgeschlossen. Im Sommer hatte der Ruppiner SV Maulwürfe die brachliegende Fläche übernommen. Eine Fachfirma kümmerte sich um die Regeneration des Rasens. Inzwischen hat sich das Grün so gut erholt, dass am Donnerstag das Training stattfinden konnte.

Unternehmer wollen eine Volleyballanlage sponsoren

Auf dem Spielplatz soll Ende Oktober das erste Spiel angepfiffen werden können. Bis dahin wird der Rasen markiert, die Tore aufgestellt und ein Ballfangzaun errichtet. Zwei Unternehmer wollen zudem eine Volleyballanlage sponsern. „Für uns ein Hauptgewinn“, so Peter.

Der Spielplatz wird am Dienstag, 3. Oktober, mit einer kleinen Feier eröffnet. Beginn ist um 15 Uhr.

Von Frauke Herweg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg