Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuer Spielplatz an der Schwanower Straße
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuer Spielplatz an der Schwanower Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.07.2016
Eltern ärgern sich über den Zustand vieler Rheinsberger Spielplätze. Jetzt soll ein neuer gebaut werden. Quelle: Peter Geisler/Archiv
Anzeige
Rheinsberg

Noch in diesem Jahr soll Rheinsberg eine neuen Kinderspielplatz bekommen. Er wird voraussichtlich an der Schwanower Straße entstehen, ganz in der Nähe des Bolzplatzes, der sich dort befindet. Darauf hat sich jetzt der Ortsbeirat geeinigt.

Ortsbürgermeister Sven Alisch hatte auch andere Standorte vorgeschlagen. Die andere Mitglieder des Ortsbeirates hielten aber keinen für geeignet. Das Gelände an der Schwanower Straße hat aus Sicht des Ortsbeirates mehrere Vorteile. Dort treffen sich Kinder und Jugendliche auch jetzt schon, was nahe legt, dass der neue Spielplatz auch angenommen wird. Und das Gelände liegt so geschützt, dass mit Protesten von Anwohnern wegen des Lärms, der vom Spielplatz ausgehen könnte, nicht zu rechnen ist.

Ortsbeirat diskutiert seit drei Jahren über neue Spielplätze

Dass ein Spielplatz gebaut werden soll, steht schon seit Langem fest. Im vergangenen Jahr hatte sich eine Elterninitiative gegründet und vehement mehr Spielgelegenheiten für Kinder in der Kernstadt gefordert. Mit der Protestaktion habe der jetzt geplante Spielplatz aber nichts zu tun, sagt Alisch. „Wir befassen uns schon seit drei Jahren mit dem Thema.“ Bisher hat es allerdings nie genügend Geld gegeben.

Für den Haushalt 2016 hatten die Stadtverordneten schließlich 20 000 Euro bereitgestellt. Zusätzlich steht noch Geld vom Weihnachtsmarkt im vergangenen Jahr zur Verfügung.

Stadt berät Ende Juli, wann der neue Platz gebaut wird

Mit der Suche nach einem passenden Standort taten sich die Ortsbeiratsmitglieder trotzdem nicht leicht. „Wir sollten Spielplätze bauen, wo auch Kinder sind“, findet Petra Pape. Dem Platz an der Schwanower Straße konnten schließlich alle zustimmen.

Ortsvorsteher Alisch will sich am 21. Juli mit Bürgermeister Jens-Pieter Rau und Bauhofchef Enrico Lemm über die Umsetzung des Beschlusses verständigen.

Fest eingeplant sind auch weitere Spielplätze, etwa an der Schillerstraße und an der Ecke Rhinstraße und Lange Straße. Laut Stadtverwaltung gibt es mehr als ein Dutzend Spielplätze in der Stadt Rheinsberg.

Von Reyk Grunow

Nur 70 Prozent der Räder der Viertklässler in Ostprignitz-Ruppin sind verkehrssicher. Das wurde am Montag bei der Ehrung der besten Nachwuchsradler im Landkreis bekannt. Die verkehrssichersten Radler kommen aus Wittstock, Rheinsberg und von der Grundschule in Walsleben. Sie erhielten Geld für die Klassenkasse sowie eine besonders große Klingel.

07.07.2016

Die alten Militärunterkünfte am ehemaligen Flugplatz bei Alt Daber werden derzeit abgerissen. Dabei fallen riesige Mengen Schutt an – geschätzte 60 000 Tonnen. Rund fünf Millionen Euro gibt die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben dafür aus. Bis Oktober soll alles erledigt sein – und Baufreiheit für ein Photovoltaikfeld geschaffen sein.

07.07.2016

Unfall in Kyritz am Montagnachmittag, genauer: in der Ortslage „Blechern Hahn“ kurz vor Kyritz. Junge Leute waren auf der Heimfahrt von einem Festival. Doch dann das.

07.07.2016
Anzeige