Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Neuruppin: 95-jährige Vermisste wieder da

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 4. April Neuruppin: 95-jährige Vermisste wieder da

Eine 95-Jährige wurde am Samstagabend von einer Mitarbeiterin eines Neuruppiner Seniorenwohnheimes in der Karl-Marx-Straße als vermisst gemeldet. Die an Demenz erkrankte Frau war seit 16 Uhr nicht mehr in der Einrichtung. Polizei und Rettungskräfte fanden die Frau eine halbe Stunde später im Stadtgebiet und brachten sie zum Heim zurück.

Voriger Artikel
Glutenfreie Backwaren aus Rohrlack
Nächster Artikel
Neuer Antrag zur Turnhalle Vehlow


Quelle: dpa

Ostprignitz-Ruppin.  

Rheinsberg: Ruderboot gestohlen, Bungalow aufgebrochen

Ein Ruderboot der Marke Anka wurde offenbar von einem Erholungsgrundstück in Großzerlang entwendet. Die Eigentümer stellten den Diebstahl Sonntagvormittag fest. Die Unbekannten drangen auch in einem Bungalow ein, der auf dem Grundstück steht. Die Eingangstür wurde aufgehebelt. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts aus dem Gebäude entwendet. Insgesamt entstand zirka 100 Euro Sachschaden.

Dabergotz: Mann will gefälschte Kennzeichen hinter Baum verstecken

Ein Polizeibeamter in Zivil hat am Sonntag um 18.15 Uhr zwischen Dabergotz und Werder einen 26-jährigen Mann dabei erwischt, wie dieser zwei gefälschte Kennzeichentafeln hinter einem Baum verstecken wollte. Das Dienstsiegel des Landkreises Ostprignitz-Ruppin und die Hauptuntersuchungsplakette waren gefälscht, teilte die Polizei mit. Der Mann wurde mit zur Wache genommen, um seine Identität zu klären. Die gefälschten Kennzeichentafeln stellten die Polizisten sicher.

Neuruppin: Spanischer Käufer betrügt Neuruppiner Handyverkäufer

Ein 23-jähriger erstattete am Sonnabend bei der Neuruppiner Polizei eine Strafanzeige wegen Betruges. Er hatte auf einer Internetplattform ein Handy für fast 300 Euro angeboten. Ein Mann kaufte es und über ein Zahlungsportal ging die Meldung bei dem 23-Jährigen ein, dass das Geld gezahlt worden ist. Der Verkäufer schickte das Handy nach Spanien zum Käufer. Es stellte sich jedoch heraus, dass die Mitteilung über den Zahlungseingang offenbar gefälscht war. Geld kam nicht beim Verkäufer an. Die Kripo ermittelt.

Fehrbellin: Zwei Einbrecher gescheitert

Eine Frau zeigte Sonntag am Vormittag Hebelspuren an ihrer Haustür an . Ein Bewohner des Hauses hatte am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr die Katze aus dem Haus im Ortsteil Linum gelassen. Gegen 3.25 Uhr hörte er zwei männliche Stimmen vor dem Haus. Als er noch einmal nachsah, konnte er niemand erkennen. Dann hörte er in kurzen Abständen aufeinanderfolgende dumpfe Geräusche. Der Mann nahm sich eine Taschenlampe und sah noch einmal nach dem Rechten. Auch hier stellte er nichts fest. Erst am Vormittag bemerkten sie die Einbruchsspuren. In das Haus gelangten die Täter nicht. Es entstand ein Sachschaden von etwa 150 Euro.

Kyritz: Scheibe beschädigt

Die Fensterscheibe eines Vereinshauses in der Kyritzer Seestraße wurde am Wochenende eingeschlagen. Unbekannte öffneten die Verriegelung, kamen aber nicht ins Gebäude. Sachschaden: etwa 200 Euro.

Wittstock: Anhänger nicht zugelassen

Polizisten kontrollierten am Sonntag um 14.30 Uhr in der Geschwister-Scholl-Straße in Wittstock ein Fahrzeuggespann (VW Golf und Anhänger). Am Kennzeichen des Anhängers fehlte die Zulassungsplakette. Das Kennzeichen war im Januar entstempelt worden. Der 31-jährige Fahrer durfte nicht mit Anhänger weiterfahren.

Heiligengrabe: Auffahrunfall mit drei Pkw

Drei Fahrzeuge kollidierten am Sonnabend um 15.30 Uhr auf der B 189 zwischen Kemnitz und Heiligengrabe am Abzweig Wilmersdorf. Ein 60-jähriger Toyota-Fahrer war offenbar unaufmerksam und fuhr auf einen VW. Dieser rutschte dadurch auf einen Fiat. Menschen wurden nicht verletzt. Insgesamt entstand zirka 6500 Euro Sachschaden.

Wittstock: Nach Unfall geflüchtet

Ein schwarzer VW Lupo wurde am Sonnabend zwischen 15 und 15.10 Uhr auf einem Parkplatz in der Meyenburger Chaussee in Wittstock beschädigt. Offenbar kollidierte ein unbekanntes Fahrzeug mit dem VW. Der Fahrer verließ dann unerlaubt den Unfallort. Es entstand etwa 600 Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg