Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Neuruppin: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 22. April Neuruppin: Ermittlungen wegen Brandstiftung

Aus bislang ungeklärter Ursache gerieten am Donnerstag gegen 17.20 Uhr in der Neuruppiner August-Bebel-Straße vier Garagen in Brand. Die Rauchwolken waren in der gesamten Innenstadt zu sehen – die Feuerwehr musste zu einem Großeinsatz ausrücken. 43 Feuerwehrleute brachten den Brand unter Kontrolle. Menschen kamen offenbar nicht zu Schaden.

Voriger Artikel
Geführte Touren entlang der Dosse
Nächster Artikel
Lindenberger wird zu Plakatmotiv

43 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Brand zu löschen.

Quelle: Mischa Karth

Neuruppin. In einer der Garagen befand sich ein Motorrad und Werkzeug. Die Eigentümer der Garagen wurden noch am selben Tag verständigt. Eine Zeugin berichtete, sie habe kurz vor dem Brandausbruch drei Jugendliche im scheinbaren Alter von 15 bis 16 Jahren auf dem Grundstück gesehen. Im Verlaufe der Löscharbeiten musste die Feuerwehr sowohl die Präsidentenstraße als auch die Karl- Marx- Straße in Brandortnähe für den Fahrzeugverkehr sperren. Ein Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren. Der Tatort wurde förmlich beschlagnahmt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 25 000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen bezüglich Brandstiftung dauern an. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder den Jugendlichen angeben können, sich bei der Inspektion Neuruppin unter der Telefonnummer 03391/3540 zu melden.

Neustadt: Verkehrszeichen geklaut

Im Amtsbereich Neustadt stellten Einwohner in der vergangenen Woche fest, dass Unbekannte in der Sieversdorfer Straße in Höhe Strubbergshof sechs Verkehrszeichen entwendet haben. Die Schilderpfosten wurden dazu augenscheinlich kurz über dem Boden durchtrennt. Ein Schild wurde komplett samt Fundament herausgezogen. Darüber hinaus wurde ein weiterer fehlender Pfosten nahe einer Brücke am Bohlweg festgestellt. Dieser wurde ebenfalls abgetrennt. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zum Aufenthaltsort der Schilder oder den Tätern angeben können, sich unter der Telefonnummer 03391/3540 bei der Polizeiinspektion Neuruppin zu melden.

Dabergotz: Mehrere zehntausend Euro Schaden bei Firmeneinbruch

Offenbar in der vergangenen Nacht drangen unbekannte Täter in eine Firma in der Hauptstraße in Dabergotz ein. Die Täter beschädigten einen Radlader, indem sie die Scheibe einwarfen, brachen außerdem in einen Container ein und entwendeten diverse Verlängerungskabel, ein Stromaggregat und zwei Rüttelplatten. Ein Kriminaltechniker sicherte die Spuren. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wittstock: Durstige Einbrecher

Vier Flaschen Bier und eine Flasche Wein klauten Unbekannte am Freitag Morgen aus einem Keller in der Röbeler Straße in Wittstock. Die Täter drangen durch ein Kellerfenster ein. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50 Euro.

Kyritz: Außenspiegel gerammt und weitergefahren

Als ein Nissan-Fahrer am Donnerstag Nachmittag gegen 15.30 Uhr seinen Wagen wieder nutzen wollte, den er etwa eine halbe Stunde zuvor in der Kyritzer Poststraße abgestellt hatte, musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel beschädigt worden war. Offenbar war ein anderes Fahrzeug gegen den Spiegel gefahren - der Fahrer hatte sich jedoch vom Unfallort entfernt, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 150 Euro beziffert. Die Kripo ermittelt.

Wusterhausen: Mit Radler kollidiert

Ein 66-jähriger Fahrradfahrer überquerte am Donnerstag Abend in Wusterhausen gegen 18.40 Uhr die Bundesstraße 5 an der Kreuzung An der Klempnitz. Beim Überfahren der Bundesstraße beachtete er laut Polizei einen von links kommenden Pkw nicht, der Vorfahrt hatte – es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde der Fahrradfahrer verletzt und zur Untersuchung in das Kyritzer Klinikum gebracht. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Wittstock: Unfallflucht

In der Nacht zum Mittwoch stieß in der Wittstocker Beethovenstraße ein unbekannter Fahrer, offenbar beim Ausparken, gegen einen abgestellten Renault. Dabei entstand am Renault ein Schaden von etwa 500 Euro. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr weiter, ohne den Unfall zu melden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg