Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Neuruppin: Flucht als Theaterstück

Jugendliche schreiben eigenes Stück Neuruppin: Flucht als Theaterstück

Was wäre, wenn der Krieg nach Deutschland käme? Wenn die Menschen um ihr lebe bangen müssten? wenn sie in ein anders, fremdes Land fliehe müssten, das sie eigentlich gar nicht haben will? Jugendliche aus Neuruppin haben um diese Fragen ein Theaterstück geschrieben.

Voriger Artikel
Von Brunn in die Welt und zurück
Nächster Artikel
Neuruppin: Kontrollen blockieren Politik

Etwa 50 Jugendliche und Erwachsene spielen and er Jugendkunstschule in Neuruppin regelmäßig Theater.

Quelle: Peter Geisler/Archiv

Neuruppin. Was, wenn in Europa Krieg wäre? Wenn in Deutschland ganze Städte in Schutt und Asche liegen würden? Wenn die Menschen hierzulande fliehen müssten, um ihr Leben zu retten oder weil sie keine Zukunft für sich inmitten von Trümmern sehen? Wenn deutsche Flüchtlinge in ein Land kämen, in dem sie zwar sicher sind, aber nicht einmal die Erlaubnis bekommen, dort die heimische Sprache zu lernen, um sich mit anderen Menschen verständigen zu können? Wie soll man sich so ein neues Leben aufbauen?

Schüler der Jugendkunstschule in Neuruppin haben versucht, sich vorzustellen, wie sich ein Flüchtling fühlen muss. Herausgekommen ist ein eindrückliches Theaterstück, so berührend, dass Kunstschulleiterin Monika Meichsner schwer beeindruckt ist von den Proben. „Ich bin richtig stolz, wie offen die Jugendlichen mit dem Thema umgehen.“

Neun junge Schauspieler proben mit einer Profidarstellerin

Acht Mädchen und ein Junge gehören zur Theatergruppe „Saynever“. Die Jugendlichen sind zwischen zwölf und 18 Jahren alt, einige spielen schon länger an der Jugendkunstschule Theater, andere haben gerade erst begonnen. Zusammen mit Schauspielprofi Tina Amon-Amonsen bereiten sie sich in diesen Tagen mit ihrem Stück „Und was, wenn hier Krieg wäre?“ auf die Brandenburgischen Amateurtheatertage vor. Für Kursleiterin Tina Amon-Amosen ist es zugleich das Debüt als Regisseurin.

Etwa 50 Jugendliche und Erwachsene probieren sich zurzeit in der Theatersparte der Jugendkunstschule aus. Die Gruppe „Saynever“ ist eine von fünf.

Premiere : Mit ihrem selbst geschriebenen Stück fahren die jungen Schauspieler aus Neuruppin vom 5. bis 7. Mai zu den Brandenburgischen Amateurtheatertagen nach Rüdersdorf. Premiere wird „Und was, wenn hier Krieg wäre?“ aber in Neuruppin haben. Zu sehen ist es am Sonnabend, 23. April, ab 19.30 Uhr im Theatersaal im Vorderhaus des Stadtgartens am Rheinsberger Tor. Eine zweite Vorstellung ist am Sonntag, 24. April, um 16 Uhr geplant.

Von Reyk Grunow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg