Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Neuruppin: Hungriger Einbrecher

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 11. März Neuruppin: Hungriger Einbrecher

Offenbar kurz nach der Anlieferung am frühen Donnerstagmorgen brach ein Unbekannter den Brotcontainer hinter einem Discounter in der Wulkower Chaussee auf und ließ zwölf Kuchen und mehrere Brote mitgehen. Das Vorhängeschloss zum Container nahm der Dieb ebenfalls mit; Schaden etwa 20 Euro.

Voriger Artikel
Bald Parken in Kyritzer Prinzenstraße
Nächster Artikel
„Frauen können viele Dinge besser“


Quelle: dpa-Zentralbild

Rheinsberg: Bei Unfall verletzt.

Ein 30-jähriger VW-Fahrer wurde am Donnerstag gegen 8 Uhr in der Rheinsberger Schlossstraße bei einem Verkehrsunfall verletzt. Ein 51-jähriger Renault-Fahrer hatte den VW offenbar beim Abbiegen übersehen. Eine ärztliche Versorgung benötigte der 30-Jährige nicht. Der VW war jedoch nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand etwa 4000 Euro Sachschaden.

Neuruppin: Streitsüchtige Gäste

In einer Spielothek in der Bilderbogenpassage gab es am Donnerstag Abend gegen 21 Uhr Ärger, als eine 50-jährige Angestellte zwei Gäste aufforderte, die Lokalität zu verlassen, weil sie sich über längere Zeit dort aufgehalten hatten, ohne zu spielen. Darüber regte sich einer der beiden auf. Er weigerte sich zu gehen, beleidigte die Frau und versuchte mehrmals, sie über den Tresen hinweg zu schlagen. Als die Angestellte daraufhin die Polizei rufen wollte, schlug der Unbekannte ihr gegen die Hand, in der sie das Telefon hielt. Als jedoch weitere Gäste der Geschädigten halfen, verließ er die Örtlichkeit und entfernte sich in unbekannte Richtung noch vor dem Eintreffen der Polizei.

Blandikow: Handyvertrag wider Willen

Eine 58-jährige Blandikowerin wunderte sich nicht schlecht, als sie von einem Mobilfunk-Provider ein Handy nach Hause geschickt bekam, welches sie nach Australien weiterleiten sollte. Ein Unbekannter hatte scheinbar die Daten der Frau für den Abschluss eines Handyvertrages benutzt. Die Frau stornierte den Vertrag und erstatte am Donnerstag Anzeige wegen Betruges und Ausspähen von Daten.

Neuruppin: Trotz Verbotsschildes viele Durchfahrt-Sünder

Polizeibeamte kontrollierten am Donnerstag Morgen erneut den Baustellenbereich an der Bundesstraße 167 innerhalb der Ortschaft Dabergotz, in dem ein Durchfahrtsverbot herrscht. Zehn Ordnungswidrigkeiten wurden innerhalb von anderthalb Stunden festgestellt und geahndet. Weitere sechs Verstöße gegen das Durchfahrtsverbot wurden nachmittags von 14 bis 15 Uhr festgestellt. Auch am Freitag wurden innerhalb von anderthalb Stunden wieder elf Verstöße festgestellt und geahndet. Die Reaktion der Betroffenen reichte von Einsichtigkeit bis zu massiver Ablehnung und Ankündigung einer Dienstaufsichtsbeschwerde. Die Anwohner nahmen die Verkehrskontrollen indes wohlwollend zur Kenntnis.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg