Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Neuruppin: Letzter Schliff für den Martinimarkt

Jahrmarkt eröffnet am Freitag Neuruppin: Letzter Schliff für den Martinimarkt

Mit viel Routine steuerten die Fahrer ihre Trailer am Mittwoch über den Neuruppiner Braschplatz. Mittlerweile ist das letzte Fahrgeschäft für das Volksfest angekommen, das am Freitag startet. Eine Attraktion bekamen die Schaulustigen allerdings nicht zu Gesicht. Das „No Limit“ kommt doch nicht zum Martinimarkt – weil es sich auf dem Weg nach Hong Kong befindet.

Voriger Artikel
Neustadt flirtet wieder mit Wildeshausen
Nächster Artikel
Teures Problem am Freizeitzentrum in Grabow

Melvin Karabeg und Grasu Cristinell kontrollieren die Beleuchtung des „X-Factor“.

Quelle: MIscha Karth

Neuruppin. Am Freitagabend öffnet der Martinimarkt in Neuruppin seine Pforten. Jahrmarktfreunde aus der ganzen Region fiebern seit Monaten auf die 360. Auflage hin. Unter den letzten großen Fahrgeschäften, die am Mittwoch den Braschplatz erreichten, fehlte unterdessen eines: das „No Limit“ des niederländischen Schaustellerbetriebs van Reeken-Venekamp. Eigentlich sollte das Überschlagsfahrgeschäft, das bereits mehrfach in Neuruppin gastierte, eine der Attraktionen in diesem Jahr werden – doch nachdem es vergangene Woche noch bei der Herbstwoche in Lippstadt zu finden war, ging es für den Trailer nun statt nach Neuruppin kurzfristig nach Hong Kong. Das bestätigte Andrea Voigt vom Veranstalter Inkom auf MAZ-Anfrage. „Das passiert leider“, sagte Voigt. „Die Schausteller müssen auch gucken, was sich für sie lohnt.“ Ersatz sei aber schnell gefunden worden. So wird an Stelle des „No Limit“ nun die „Bayernwippe“ auf dem Martinimarkt zu finden sein.

Die Vorbereitungen, damit zur Eröffnung alles an Ort und Stelle ist, liefen auch am Mittwoch auf Hochtouren. Erst in der Nacht war der „X-Factor“ eingetroffen. Am Vortag hatte er noch in Nordhorn gestanden. Am Nachmittag war das Team von Franz Deinert bereits fleißig damit beschäftigt, das 25 Meter hohe Fahrgeschäft aufzubauen. Melvin Karabeg und Grasu Cristinell kontrollierten noch am Abend hunderte Lampen, die für eine bunte Beleuchtung sorgen. Wie an einer riesigen Nestschaukel werden die Passagiere durch die Luft geschleudert, fast bis zum Kopfstand – weitere Rotationen inklusive.

Vier neue Fahrgeschäfte am Start

Für die Besucher des Martinimarktes ist der „X-Factor“ in diesem Jahr eines von vier neuen Fahrgeschäften, das sie ausprobieren können. Ebenfalls Premiere in der Fontanestadt feiern der 60-Meter-Kettenflieger „Around The World“, das 18 Meter hohe Riesenrad „Euro Wheel“ und der „Comic Trip“.

Das Fahrgeschäft „Comic Trip“ ist eines von vier Neuen auf dem Martinimarkt

Das Fahrgeschäft „Comic Trip“ ist eines von vier Neuen auf dem Martinimarkt.

Quelle: Mischa Karth

„Die jungen Leute zwischen acht und 18 nehmen Platz und dann geht’s los“, erklärt Schausteller Tino Nachtigall seinen „Comic Trip“. Eine lange Sitzreihe wird ähnlich wie ein Scheibenwischer von links nach rechts bewegt – „ziemlich zügig“, wie Nachtigall verspricht. „Das kribbelt schon ganz schön im Bauch“, ist er sich sicher. Der Unseburger (Sachsen-Anhalt) war in den Vorjahren mit dem „Comic Trip“ ebenfalls auf dem Martinimarkt – allerdings auf dem in Grabow. „Dort standen wir jeweils nur drei Tage. Hier sind es neun Tage, das ist für uns besser“, so Nachtigall. Er freut sich, zum ersten Mal in Neuruppin zu sein. „Für die Besucher ist es doch auch schön, wenn sie ein wenig Abwechslung haben“, sagt er.

Flächen maximal ausgelastet

Insgesamt sind 99 Schausteller vor Ort und damit einer mehr als im Vorjahr. Bewerber für die Stellplätze gibt es regelmäßig deutlich mehr, doch dass sich der Jahrmarkt vergrößert, ist ausgeschlossen. „Mehr gibt die Fläche nicht her“, sagt Andrea Voigt. Die letzten notwendigen Arbeiten im Vorfeld liefen nach Plan. „Wir fühlen uns gut vorbereitet“, so Voigt, „und freuen uns, dass das Wetter stimmt. Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß.“

Eröffnet wird der Martinimarkt am Freitagabend um 18 Uhr durch Bürgermeister Jens-Peter Golde. Zuvor geht es, begleitet vom Neustrelitzer Fanfarenzug und dem Neuruppiner Carnevals Club mit Fackeln und Lampions durch die Stadt. Startpunkte für den Umzug sind ab 17.30 Uhr das Rheinsberger Tor und die Arthur-Becker-Straße. Bereits am Donnerstag um 18 Uhr begrüßt Golde die Schausteller aus allen Teilen des Landes im Festzelt auf dem Braschplatz.

Pferdemarkt am 7. November

Bis zum 8. November erwartet die Besucher des Martinimarktes ein vielfältiges Rahmenprogramm. Einer der Höhepunkte ist der traditionelle Pferde- und Kleintiermarkt, der in diesem Jahr am 7. November ab 10 Uhr auf dem Kirchplatz hinter der Pfarrkirche stattfindet. Hierzu werden rund 60 Händler erwartet.

Von Mischa Karth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg