Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppin: „Mittendrin“ erhält 50.000 Euro
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin: „Mittendrin“ erhält 50.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 30.08.2015
Oliver Leonhardt (vorne links) führte eine Delegation der Robert-Bosch-Stiftung am Donnerstag durch den alten Bahnhof. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Das Neuruppiner Jugendwohnprojekt Mittendrin kann sich über eine Spende der Robert-Bosch-Stiftung freuen. Rund 50 000 Euro stellt die in Stuttgart beheimatete Stiftung dem Verein für die Aufwertung des ehemaligen Neuruppiner Bahnhofs zur Verfügung. Diesen hatte Mittendrin 2013 gekauft und in Eigenregie aufgemöbelt. „Sicherung und Sanierung des Gebäudes konnten wir mithilfe unseres Netzwerks selbst stemmen“, sagte Oliver Leonhardt vom Verein und ergänzte: „Um nun Leben hier hineinzubringen, ist das Geld der Bosch-Stiftung unverzichtbar.“ Die 50. 000 Euro sollen vor allem in Technik für einen Gemeinschafts- und Veranstaltungsraum fließen.

„Wir würdigen damit die Offenheit aller Beteiligten, neue Wege zu gehen“, erklärte Projektleiterin Gudrun Kiener von der Bosch-Stiftung, die sich die Räumlichkeiten zusammen mit einer kleinen Delegation am Donnerstag anschaute. „Hier sind junge Leute am Werk, die mit Weitsicht ihr gesellschaftliches Umfeld gestalten wollen“, so Kiener. Konzerte, Poetry Slams und Lesungen seien auch ein Gegengewicht zum zunehmenden Einfluss von rechtsextremen Organisationen.

Neben dem Geld will die Stiftung dem Verein auch Know-how zur Verfügung stellen, damit dieser sich mit ähnlichen Projekten vernetzen kann. Die Aktion für bürgerschaftliches Engagement läuft unter dem Motto „Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort“ und besteht seit 2013. Sie soll vor allem im ländlichen Raum Akzente setzen.

Von Mischa Karth

Polizei Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 27. August - Freundin geschlagen und Selbstmord versucht

Ein 23-Jähriger hat Mittwochabend in Lindow seine drei Jahre ältere Lebensgefährtin ins Gesicht geschlagen. Danach wollte er sich umbringen und schlug sich mit einer Flasche auf den Kopf. Der Atemtest ergab bei ihm 0,91 Promille, teilte die Polizei mit. Beamte übergaben den 23-Jährigen an einen Rettungsdienst, der ihn in die psychiatrische Station des Klinikums brachte.

27.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Sozialministerin spricht mit Ehrenamtlern - Golze im Wusterhausener Flüchtlingsheim

Brandenburgs Sozialministerin Diana Golze (Die Linke) traf sich am Mittwochabend mit Ehrenamtlern, Lokalpolitikern und Betreuern im Wusterhausener Übergangswohnheim für Flüchtlinge. Thema der Runde: Willkommenskultur in der Praxis.

30.08.2015
Ostprignitz-Ruppin Vielseitigskeits-Meisterschaft der Reiter in Hohenberg-Krusemark - Erfolgreich zurückgemeldet

Die Neuruppiner Katja Meinecke gewann auf ihren Schimmel Abington die Brandenburger Meisterschaft. Nach einem zweiten Platz in der Dressur überzeugten Meinecke und Abington beim Geländeritt und Springen, sie sicherten sich Rang eins in der Gesamtwertung.

30.08.2015
Anzeige