Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppin: Mutter rettet Sohn vor Haft
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin: Mutter rettet Sohn vor Haft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 17.06.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin: Die Mutter bezahlte die Strafe

Der 49-Jährige wurde in seiner Wohnung angetroffen und – weil er das Geld nicht hatte – zunächst festgenommen. Während der Fertigung der Unterlagen auf der Polizeiwache gelang es ihm, seine Mutter zu erreichen. Die zauderte nicht lange und lieh ihm den ausstehenden Betrag. Der Mann kam wieder auf freien Fuß.

Neuruppin: Fahrerin unter Drogen

Als eine 43-jährige Frau am Donnerstag Nachmittag in der Neuruppiner Lönsstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde, fielen den Beamten Ausfallerscheinungen bei der Frau auf, die Anlass zu einem Drogenvortest gaben. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Aus diesem Grunde wurde eine Blutprobe auf freiwilliger Basis auf der Wache entnommen. Im Zuge dessen wurden in den persönlichen Sachen und im Auto der Frau mehrere szenetypische Tütchen mit Drogenspuren und ein Tütchen mit einer weißen pulverförmigen Substanz aufgefunden und sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde der 43-Jährigen untersagt.

A 24/ Fehrbellin: In Schlangenlinien unterwegs

Weil der Fahrer eines Kleintransporters in Nacht zum Donnerstag auf der A 24 zwischen Kremmen und Fehrbellin in Schlangenlinien unterwegs war, wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,16 Promille. Der Blutentnahme stimmte der 48-jährige Fahrer zu – diese wurde im Krankenhaus Neuruppin durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

A 24/ Fehrbellin: Aufgefahren

Ein 50-jähriger VW-Fahrer befuhr am Donnerstag Vormittag die A 24 zwischen den Anschlussstellen Fehrbellin und Kremmen in Fahrtrichtung Berlin auf dem linken Fahrstreifen. Auf Grund des dichten Verkehrs musste der Fahrer abbremsen. Ein nachfolgender 74-jähriger Ford-Fahrer bemerkte das Bremsmanöver zu spät und fuhr auf den VW auf. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, blieben aber fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro.

A24/ Neuruppin: Auf Stauende aufgefahren

Am Donnerstag Mittag fuhr ein 37-jähriger Audi-Fahrer auf der A 24 in Fahrtrichtung Berlin auf dem linken Fahrstreifen. Zwischen den Anschlussstellen Neuruppin und Neuruppin/Süd kam es zu Staus. Aus diesem Grund bremste der Fahrer seinen Audi ab, ein nachfolgender 64-jähriger Mercedes-Fahrer Benz hatte das Bremsmanöver wohl nicht bemerkt und fuhr auf den Audi auf. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt, blieben aber fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 3000 Euro beziffert.

Von MAZonline

Das wird teuer: Ein betrunkener 28 Jahre alter Mann löst in der Nacht zum Freitag im Wohnhaus in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) gleich zwei Polizeieinsätze aus. Einmal rief er selbst die Beamten, beim zweiten Mal waren es die Nachbarn.

17.06.2016

Längst sollte der Rheinsberger Kölpinweg erschlossen sein. Doch auch nach über einem Jahrzehnt des Wartens, wurde die Straße bisher nicht ausgebaut. Jetzt schöpft der Rheinsberger Bürgermeister neue Hoffnung: Weil der Investor einen Teil des Geldes aus dem Grundstücksverkauf nur für diese Arbeiten ausgeben darf, könnte es in diesem Jahr damit losgehen.

20.06.2016

Viel übrig geblieben ist nicht von den Plattenbauten in Kleinzerlang und Rheinsberg der Wohnungsgesellschaft Rewoge. Lediglich große Steinhaufen erinnern noch an die insgesamt 56 Wohnungen in den beiden Orten, die verschwunden sind. Genau diese aber empfinden die Rheinsberger als einen Störfaktor, der schnell beseitigt werden soll.

20.06.2016
Anzeige