Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppin: Party auf dem Fahrrad
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin: Party auf dem Fahrrad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 28.06.2016
Radfahren ist gesund – aber nur ohne Bierflasche in der Hand. Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin: 2,6 Promille intus

Der 35-Jährige schlängelte sich regelrecht die Rudolf-Breitscheid-Straße entlang. Er ignorierte auch das Anhaltesignal des Streifenwagens und reagierte erst, als die Beamten das Martinshorn einschalteten. Die Polizisten ließen den fröhlichen Radler pusten. Der Mann hatte 2,6 Promille Alkohol im Blut und musste sein Rad nach Aufnahme einer Anzeige nach Hause schieben. Die Party war dann erst mal vorbei.

Gadow: Diebe wollen von Spezialmaschine Diesel abzapfen

Unbekannte haben in der Kyritz-Ruppiner Heide versucht von einer Spezialmaschine einer Kampfmittelbergungsfirma Diesel zu stehlen. Der Tankdeckel ­sowie eine Klappe an der Raupe wurden gewaltsam entfernt, ­entwendet beziehungsweise beschädigt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der versuchte ­Diebstahl ereignete sich bereits am Wochenende unweit der Ortschaft Gadow. Da die Raupe leergefahren war, konnte aber kein Kraftstoff ­abgepumpt werden. Die Höhe des entstandenen Schadens bezifferte die Polizei mit rund 300 Euro. Die Spezialmaschine wird ferngesteuert und dient zur Errichtung von Brandschutzstreifen auf dem von Kampfmitteln verseuchten ­Gelände, informierte die Polizei weiter.

Neuruppin: Diebe scheitern an Schiebetür

Unbekannte Diebe haben am Wochenende in eine Lagerhalle einer Firma an der Neuruppiner Erich-Dieckhoff-Straße eingebrochen. Sie stahlen aus der Halle eine Motorsäge. In weitere Bereiche des Betriebes konnten sie allerdings nicht vordringen, weil es ihnen nicht gelang, die Schiebetüren zu öffnen. Dennoch entstand ein Schaden von 800 Euro.

Wittstock: 18-Jährige beim Ladendiebstahl erwischt

Eine 18-Jährige soll am Montagnachmittag in einer Wittstocker Drogerie Waren im Wert von zehn Euro gestohlen haben. Die Frau wurde laut Polizei auf frischer Tat dabei ertappt, als sie versuchte, ohne zu bezahlen das Geschäft mit der Ware zu verlassen.

Neuruppin: Giftanschlag auf Bäume

Unbekannte haben in Neuruppin offenbar versucht, Bäume mit Gift aus dem Weg zu räumen. In der Nähe der Straße am Schilfsteig stellte ein Mitarbeiter der Stadtverwaltung am Montag fest, dass acht Bäume beschädigt worden waren. An vier Pappeln, drei Spitzahorn und einer Hängebirke sind Röhrchen in die Stämme gesteckt worden, wohl um dort giftige Flüssigkeiten einzufüllen. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Neuruppin: Auto beschädigt und abgehauen

Eine 33-jährige Frau stellte am Montag Mittag fest, dass sich an ihrem weißen VW Sharan, der seit Freitag in der Neuruppiner Präsidentenstraße geparkt war, frische Beulen und Kratzer befanden. Einen Hinweis auf den Verursacher gab es nicht. Die Höhe des Schadens beträgt etwa 2500 Euro.

Neuruppin: Betrunkener parkt Auto um – 500 Euro Schaden

Ein Betrunkener hat am Montag gegen 21.15 Uhr in der Neuruppiner Robert-Koch-Straße seinen VW-Kleintransporter auf einen 80 Meter entfernten anderen Platz umparken wollen. Dabei rammte er gleich zweimal einen dort geparkten VW Polo und richtete einen Schaden von 500 Euro an. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Mann eine Fahne hatte und ließen den 50-Jährigen Pusten. Das Ergebnis: 1,22 Promille.

Keller: Mit 2,24 Promille im Wohnmobil unterwegs

Andere Autofahrer alarmierten die Polizei, weil sich am Montag in Keller ein Wohnmobil über die gesamte Fahrbahnbreite bewegte und andere Fahrzeuge gefährdete. Die Beamten hielten den 47-jährigen Fahrer an und ließen ihn pusten. Der Test ergab 2,24 Promille. Die Polizei zog den Führerschein ein.

Neustadt: VW-Fahrer roch nach Alkohol

Am Dienstag Morgen kontrollierten Polizeibeamte in der Bahnhofstraße einen 19-jährigen VW-Fahrer. Er roch nach Alkohol. Ein Test ergab 0,62 Promille. Der Mann muss nun mindestens mit einem Monat Fahrverbot, zwei Punkten im Zentralregister Flensburg und 500 Euro Geldstrafe rechnen.

Kyritz: Kollision beim Ausparken

Beim Ausparken übersah eine 67-jährige Corsa-Fahrerin am Dienstag Vormittag in der Werner Straße in Kyritz offenbar einen hinter ihr haltenden Opel Vectra und fuhr dagegen. Es entstanden 1000 Euro Sachschaden, beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Am Neujahrstag hatte der 41-jährige Angeklagte die 61-jährige Mutter seiner Ex- Lebensgefährtin in ihrer Wohnung in Wittenberge überfallen, sie ausgeraubt, geschlagen und mit einem Messer in den Oberschenkel gestochen. Dafür wurde der Alkoholiker am Dienstag zu einer Haftstrafe von sechs Jahren verurteilt. Darin ist ein vorangegangenes Urteil enthalten.

01.07.2016

Emil Meier, am Mittwoch vor genau 90 Jahren in Gantikow geboren, wandelte einst auf seines Vaters Albert (genannt „Asche-Meier“) Wegen, und zwar in mehrfacher Beziehung: Albert gilt als Begründer des Deutschen Roten Kreuzes in Kyritz, und Sohn Emil leitete später, nachdem er zunächst im väterlichen Fuhrunternehmen mitarbeitete, genau dieses DRK.

01.07.2016
Polizei Vom Einbruch zum Raub in Wittstock - Einbrecher sprühen Reizgas in Kinderzimmer

Die Polizei sucht drei äußerst rabiate Einbrecher, die am Dienstagmorgen in Wittstock (Ostprignitz-Ruppin) unterwegs gewesen sind. Ein Mieter ist durch Geräusche auf die Männer aufmerksam geworden – als er nachschaute, standen drei Männer vor ihm. Einer von ihnen sprühte Reizgas in das Kinderzimmer.

28.06.2016
Anzeige