Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Neuruppin: Unfall mit vier Verletzten

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 26. Februar Neuruppin: Unfall mit vier Verletzten

Auf der A 24 zwischen Herzsprung und Neuruppin fuhr am Donnerstagabend ein 37-jähriger Ford-Fahrer aus Polen – offenbar zu schnell und mit zuwenig Abstand – auf den Opel einer 21-Jährigen auf. Sie, ihre Beifahrerin, Fahrer und Beifahrer des Ford wurden im Ruppiner Klinikum behandelt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt – es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau.

Voriger Artikel
Prignitz: Wieder Einsatz gegen Schädling
Nächster Artikel
Glyphosat-Debatte in Menz


Quelle: Julian Stähle

Wittstock: Grabscher gesucht.  

In der Wittstocker Stadtverwaltung wurde bereits am 11. Juli 2014 eine Reinigungskraft in einem Gebäude von einem bislang unbekannten Mann sexuell belästigt. Der Unbekannte griff ihr – die Büros waren bereits geschlossen – in einem kurzen Moment von hinten unter die Arme und fasste ihr an die Brust. Als das Opfer schrie, wich er jedoch zurück. Als die Frau ihn daraufhin aufforderte, das Gebäude zu verlassen, tat er dies umgehend. Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

Wer kennt diesen Mann

Wer kennt diesen Mann?

Quelle: Polizei

etwa 18 bis 25 Jahre alt

etwa 1,80 Meter groß, und 90 Kilogramm schwer

glatte dünne blonde Haare

hohe Stirn und runde Kopfform

helle Stimme

Nach Angabe der Frau sprach er ortsüblichen Dialekt und war mit einem kurzärmligen Hemd und einer knielangen Hose bekleidet. Er hatte einen grün-schwarzen Rucksack dabei (fast neongrün) und wirkte in der Gesamtheit eher kindlich und höflich.

Wer kennt diesen Mann? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Neuruppin unter der Telefonnummer 03391/3540 entgegen.

Sieversdorf: Bankmitarbeiterin verhindert Abzocke

Der Aufmerksamkeit einer Bankmitarbeiterin ist es zu danken, dass eine 71-jährige Sieversdorferin nicht um mehrere Tausend Euro erleichtert wurde. Bereits am Dienstag kam ein unbekannter Mann auf das Grundstück der Seniorin und bot ihr an, das Garagendach zu reparieren. Die Frau war mit der Situation überfordert und ehe sie sich versah, stand der Mann auf dem Dach. Er versprach ihr, das Dach für 450 Euro neu zu decken. Nach kurzer Rückfrage willigte sie ein. Auf einmal kamen weitere Bauarbeiter hinzu und begannen mit den Arbeiten. Nach Beendigung verlangte der „Chef“ plötzlich 8000 Euro. Die Frau intervenierte, daraufhin forderte er nur noch 3800 Euro. Die Frau akzeptierte dies und fuhr mit dem Mann zu einer Bank, um das Geld abzuheben. Der Bankangestellten kam dies jedoch nicht rechtens vor und sie benachrichtigte die Polizei. Als die Frau dies dem Mann mitteilte, verschwand er urplötzlich. Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen Betrugsverdachts auf.

Wittstock: Rechte Schmierereien

Am Donnerstagnachmittag wurde nach einem Zeugen-Hinweis an einem Papiercontainer in der Röbeler Straße in Wittstock ein mit schwarzer Farbe aufgesprühtes Hakenkreuz festgestellt. Es entstand Sachschaden von etwa 50 Euro. Im Zuge der Tatortbesichtigung wurden auch an der Giebelwand eines Hauses in der Röbeler Straße drei weitere schwarze Hakenkreuze gefunden. Die Beseitigung wurde veranlasst: der Sachschaden beträgt 500 Euro. Das Dezernat Staatsschutz hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Neustadt: Zusammenstoß mit 14-jährigem Radfahrer

Eine 39-Jährige stieß am Freitag mit ihrem Skoda um 7.15 Uhr an der Kreuzung von Azaleenweg und Bahnhofsstraße in Neustadt mit einem 14-jährigen Radfahrer zusammen. Laut Polizei hatte sie den Jungen, der auf dem Radweg fuhr und Vorfahrt hatte, nicht beachtet. Der Jugendliche blieb unverletzt. Das Fahrrad wurde beschädigt.

Neuruppin: Diebische Mädchen

Zwei Mädchen sind am Donnerstag gegen 15.30 Uhr in einem Lebensmittelladen im Neuruppiner Einkaufszentrum Reiz von einem Ladendetektiv beim Diebstahl von Kosmetika erwischt worden. Die beiden zwölf und 13 Jahre alten Kinder wurden den Erziehungsberechtigten übergeben. Die Waren hatten einen Wert von insgesamt 45 Euro.

Wusterhausen: Öfen mitgenommen

Aus einer Lagerhalle in Brunn entwendeten Unbekannte in der Zeit vom 14. bis 25. Februar Baumaterial und zwei Öfen. Die Täter hatten sich zuvor an einer Eingangstür gewaltsam Zutritt verschafft.

Wittstock: Mountainbike weg

Aus einem Fahrradständer am Wittstocker Bahnhof wurde am Donnerstag in der Zeit zwischen 7 und 16 Uhr ein schwarz-graues Damenmountainbike gestohlen. Das Rad der Marke Cube war mit einem Schloss gesichert: Schaden 300 Euro.

Neuruppin: Rückwärtsgang an Kreuzung eingelegt

An einer Kreuzung in der Neuruppiner Bettina-von-Arnim-Straße legte ein 71-jähriger Honda-Fahrer am Donnerstag plötzlich den Rückwärtsgang ein, nachdem er an der Kreuzung gehalten hatte. Es kam zur Kollision mit einem dahinter haltenden Mitsubishi, Schaden etwa 4000 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Neuruppin: Laterne angefahren

Ein Mitarbeiter der Stadtwerke meldete am Donnerstag, dass in der Neuruppiner Leineweberstraße eine Laterne beschädigt wurde. Offenbar war ein unbekanntes Fahrzeug dagegen gefahren. Es entstand ein Sachschaden von 2500 Euro .

Dreetz: Zusammenstoß mit Reh

Eine 51-jährige Nissan-Fahrerin konnte am Donnerstag trotz Bremsung einen Zusammenstoß mit einem plötzlich auf die Fahrbahn laufenden Reh nicht verhindern. Die Frau befuhr die Landesstraße zwischen Dreetz und dem Abzweig Schönfeld. Das Reh verendete, am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro.

Neuruppin: Mit Pkw-Führerschein einen Lkw chauffiert

Am Donnerstag gegen 13.30 Uhr griffen Polizisten der Autobahnpolizei Walsleben auf Höhe der Anschlussstelle Neuruppin bei einer Verkehrskontrolle eine 25-Jährige auf, die lediglich einen Pkw-Führerschein vorweisen konnte, obgleich sie mit einem als Lkw zugelassenen VW T4 plus samt Starrdeichselanhänger unterwegs war. Mit dieser Fahrzeugkombination, die ein zulässiges Gesamtgewicht von vier Tonnen aufweist, wäre ein Führerschein der Klasse BE (Pkw und Anhänger) erforderlich gewesen. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren gegen sie, als auch gegen den Halter eingeleitet. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg