Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppin dankt Theodor Fontane
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin dankt Theodor Fontane
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 30.12.2015
Blumen legten Neuruppiner gestern zu Theodor Fontanes 196. Geburtstag vor dem Denkmal am Fontaneplatz nieder. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Hat er Neuruppin nun gemocht oder nicht? Nicht immer sind die Worte ganz eindeutig, die Theodor Fontane einst für seine Geburtsstadt fand. „Die Stadt wirkt wie ein auf Auswuchs geschneiderter Rock, in den man nie ganz hineinwachsen könne“, hat er es einst formuliert.

Der Möhringchor sang am Denkmal ein Ständchen. Quelle: Peter Geisler

Egal, was er gesagt hat: Die Neuruppiner verehren ihren großen Sohn. Blumen, Gesang und freundliche Worte gab es am Mittwochvormittag zum 196. Geburtstag des märkischsten aller Schriftsteller.

Neben Vertretern der Stadt, den Sängern des Alt Ruppiner Möhringchores und etliche Bürgern war auch Roland Bergig dabei, der stellvertretende Vorsitzende der Fontane-Gesellschaft. Er versichert noch einmal, wie eng verbunden der internationale Verein mit Neuruppin ist. 2015 feierte die Fontane-Gesellschaft ihr 25-jähriges Bestehen. Seit 1996 hat sie ihren Sitz in Neuruppin. Bei den landesweiten Feiern zu Fontanes 200. Geburtstag im Jahr 2019 wollen Neuruppin und die Fontane-Gesellschaft auf jeden Fall gemeinsam mitmischen.

Von Reyk Grunow

Mit einem deutsch-arabischen Musiktheater will die Landtagsabgeordnete Ulrike Liedtke Kinder aus Rheinsberg und Umgebung und Kinder aus Flüchtlingsfamilien zusammenbringen. Mit dabei sind syrische und kurdische Musiker, die jetzt in Rheinsberg leben. Mit einem Konzert wollen sie sich für die vielen Instrumente bedanken, die sie als Spende bekommen haben.

02.01.2016
Ostprignitz-Ruppin Baugrundstück wird zu Grünland - Lindow lässt sich Fenster versilbern

Eigentlich hat die Stadt Lindow gar nicht vor, ihre Grünanlage an der „süßen Ecke“ durch ein Haus zu ersetzen und sich damit den Seeblick vom Marktplatz her zu verbauen. Trotzdem soll ein Bauherr nun Ausgleich zahlen, wenn die Stadt ihm Fenster in der Giebelwand des Nachbarhauses genehmigt.

02.01.2016

Zu einem Brand im Seniorenhaus am Neuruppiner Schulplatz musste am frühen Mittwochnachmittag die Neuruppiner Feuerwehr ausrücken. Rauch aus einem Standaschenbecher im Hausflur hatte den Alarm ausgelöst. Gefahr für die Bewohner bestand nicht.

02.01.2016
Anzeige