Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neuruppin hofft auf Ideen für die Zukunft

Einwohner sind gefragt Neuruppin hofft auf Ideen für die Zukunft

Wie soll Neuruppin im Jahr 2030 aussehen? Was soll sich bis dahin in der Stadt verändern? Wie werden die Neuruppiner leben? Diese und ähnliche Frage will die Stadtverwaltung jetzt mit den Einwohnern beraten.

Neuruppin. Dazu ist eine öffentliche Diskussionsrunde am Dienstag, 29.Oktober, in der Pfarrkirche geplant.
Schon vor Jahren hatten die Stadtverordneten die sogenannte "Neuruppin-Stategie 2020" verabschiedet. In diesem Konzept geht es darum, was sich in der Fontanestadt bis 2020 tun soll. Jetzt wird das Konzept fortgeführt - auch mit Blick darauf, was sich Neuruppin künftig noch leisten kann. Dabei spielen auch die neuen Maßgaben der Europäischen Union für die Vergabe von Fördermitteln ab 2014 eine Rolle. Bürgermeister Jens-Peter Golde hofft auf viele Ideen von Neuruppinern für die Stadtentwicklung. Und darauf, dass viele Stadtverordnete zu dem Treffen kommen. Sie müssten schließlich später die konkreten Beschlüsse fassen, damit die Ideen umgesetzt werden können. gru

Das sogenannte Stadtforum findet am Dienstag, 29.Oktober, von 18 bis etwa 21Uhr in der Pfarrkirche statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostprignitz-Ruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg