Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Ostprignitz-Ruppin Neuruppin ist der "Hammer der Woche"
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin ist der "Hammer der Woche"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 22.05.2015
Bald wird hier auch Neuruppin zu sehen sein: Screenshot der ZDF-Mediathek mit den Beiträgen zu "Hammer der Woche". Quelle: Screenshot
Anzeige
Neuruppin

Dass die Stadt Neuruppin es trotz leerer Kassen nicht schafft, Bürgern und Firmen die Rechnung für ihre Außenstände zu schicken, sorgt jetzt auch überregional für Aufsehen. Der Bericht „Neuruppin ist zu arm, um seine Schulden einzutreiben“ ist am Sonnabend in der Fernsehsendung Länderspiegel des ZDF der „Hammer der Woche“.

Ein Beitrag aus der MAZ hatte das Fernsehteam auf die Geschichte aufmerksam gemacht. Anfang Mai hatten wir berichtet, dass die Stadtverwaltung Rechnungen für Straßenbauvorhaben jahrelang vor sich herschiebt, weil im Rathaus zu wenig Personal vorhanden ist, um die Bescheide zu verschicken.

Karwes Ortsvorsteher Siegfried Pieper ist noch immer empört, dass die Stadt das Geld nicht schneller eintreibt. Anwohner der Langen Straße in Karwe warten drei Jahre oder länger auf Post aus dem Rathaus. Die Straße samt Gehwegen und Nebenanlagen ist längst fertig gebaut, die Anwohner wissen aber bis heute nicht, wie viel sie bezahlen müssen. Auch bei anderen Straßenbauvorhaben hinkt die Stadtverwaltung deutlich hinterher. Die Rechnungen wurden von der Stadt oft schon bezahlt, den Anteil der Anlieger hat die Stadt aber wegen Personalnot im Baudezernat noch nicht berechnet. gru

Sendung: Der Länderspiegel wird am Sonnabend, 23.Mai, ab 17.05 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

MAZ

Ostprignitz-Ruppin Gleichzeitiger Streik am Freitag, 29. Mai - Alle Kitas machen dicht in Neuruppin

Eine Woche war es ruhig im Kreis Ostprignitz-Ruppin – nach Pfingsten wollen die Kita-Erzieher aber auch im Norden Brandenburgs wieder streiken. Und diesmal werden noch mehr Eltern betroffen sein als bisher, glaubt Claudia Seipelt von der Gewerkschaft Verdi. Denn einen Tag in der kommenden Woche wollen alle kommunalen Kitas gleichzeitig dichtmachen.

25.05.2015

Gut fünf Jahre ist es her, dass die mehr als 100 Bewohner des Neuruppiner Eigenheimgebietes zwischen Arbeitsamt und Ruppiner See erfahren haben, dass sich in ihrem Boden Gift befindet. Doch noch immer ist unklar, ob das Gebiet saniert wird. Das regt die Anwohner mächtig auf. Im Juni aber starten erst einmal Untersuchungen.

25.05.2015
Ostprignitz-Ruppin Seeadler-Männchen verstorben / Todesursache wird geklärt - Bürger rettet Seeadler-Nachwuchs in Königsberg

Ein Seeadlerpaar ist den Tierfreunden in Königsberg seit Jahren treu. Deshalb sitzt der Schock umso tiefer, denn das Männchen ist in dieser Woche verstorben. Hartmut Maahs hat sich nun für die Rettung des Nachwuchses eingesetzt. Doch dazu musste er selbst in die Höhe zur Hohspannungsleitung. 

21.05.2015
Anzeige