Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin 22 Lastwagen fuhren zu schnell
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin 22 Lastwagen fuhren zu schnell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 18.05.2018
Die Polizei kontrollierte auch die Geschwindigkeit. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Neuruppin

Schwerpunktmäßig haben Polizisten am Donnerstag im Bereich der Polizeidirektion Nord, wozu die Landkreise Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und Oberhavel gehören, den Güterverkehr kontrolliert. Die Beamten nahmen 82 Lastwagen unter die Lupe.

Die Beamten der Verkehrspolizei entdeckten bei 32 Fahrzeugen Verstöße. Zwei Fahrern untersagten sie deshalb die Weiterfahrt. 22 Lkw-Fahrer fuhren zu schnell, was die Kontrolle der digitalen Fahrtenschreiber ergab. Zwei Fahrer waren nicht angeschnallt. Außerdem war bei einem Lkw die Ladung nicht ausreichend gesichert und bei einem anderen der Fahrtenschreiber offenbar mit Absicht falsch bedient worden, teilte die Polizei mit. Hinzu kam ein Verdacht der Urkundenfälschung bei einer Ausnahmegenehmigung eines Großtransportes.

152 Stundenkilometer bei erlaubtem Tempo 100

Darüber hinaus kontrollierten Polizisten mit dem Messgerät die Einhaltung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von Lkw und Pkw. 352 Tempoüberschreitungen wurden bei 13 820 Durchfahrten gemessen. Hierbei lag die höchste Überschreitung bei 152 Stundenkilometern bei erlaubten 100.

Beamte aus den Polizeiinspektionen kontrollierten mit dem Lasermessgerät innerhalb ihrer Inspektionsbereiche weitere 471 Autos. Dabei stellten sie 68 Überschreitungen der Höchstgeschwindigkeit fest. Zudem wurde gegen neun Fahrzeuginsassen ein Verwarngeld wegen des Nichtanlegens des Sicherheitsgurtes und gegen zwei wegen Benutzens des Mobiltelefons während der Fahrt erhoben.

Ähnliche Kontrollen erfolgten landesweit.

Von MAZonline

Baumhaus, Tipi auf dem Dach oder Süßigkeitenautomat: Fünftklässler aus Wildberg und Alt Ruppin haben Modelle von Traumzimmern gebaut und dabei an überraschende Details gedacht.

21.05.2018

Worauf andere Schauspieler ein Leben lang hoffen, erfüllt sich für Max Rothbart zum dritten Mal: Erneut steht er mit dem Schauspiel Basel beim Theatertreffen in Berlin auf der Bühne. Dabei hatte er klein angefangen: an der Jugendkunstschule in Neuruppin.

21.05.2018

Vor dem Landgericht Neuruppin hat am Freitag der Prozess gegen zwei Männer begonnen, die in Radensleben einen 54-Jährigen getötet und in eine Mülltonne gesteckt haben sollen. Die Ermittler gehen von einem Verbrechen aus Mordlust aus.

21.05.2018
Anzeige