Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Acht getötete Wildschweine im Graben
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Acht getötete Wildschweine im Graben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 08.10.2018
Der Jagdpächter erstattete bei der Polizei Anzeige wegen Wilderei. Quelle: Arno Burgi/dpa
Radensleben

In einem Graben entlang der Straße zwischen Radensleben und Herzberg entdeckte ein Jagdpächter acht getötete Wildschweine und erstattete am Sonnabend bei der Polizei Anzeige wegen Jagdwilderei. Eins der Tiere wurde weidmännisch erlegt und das Fell professionell entfernt.

Die Höhe des entstandenen Schadens ist nicht bekannt. Die untere Jagdbehörde wurde informiert, eine Strafanzeige wegen Jagdwilderei aufgenommen.

Von MAZonline

Der Fehrbelliner brach bei Familienangehörigen und Freunden ein, er schlug zu, er raubte – und hinterher tat es ihm jedes Mal Leid. Der 31-Jährige steht zurzeit vor dem Landgericht Neuruppin, womöglich kommt er in die Psychiatrie.

08.10.2018

Ein 19-Jähriger, der wohl unter dem Einfluss von Drogen stand, versuchte in Neuruppin vor der Polizei zu fliehen. Beamte setzten Reizgas ein, um den Mann zu stoppen.

08.10.2018

Ein unbekannter Mann soll Sonntagfrüh in Neuruppin einen 17- und einen 18-Jährigen beleidigt haben. Anschließend kam es zu einer Schlägerei.

08.10.2018