Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Ärzte sollen weniger arbeiten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Ärzte sollen weniger arbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.11.2013
Hauptgebäude der Ruppiner Kliniken in Neuruppin. Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Neuruppin

Die Ärzte an den Ruppiner Kliniken bekommen rückwirkend zum September gut sechs Prozent mehr Lohn und ab Januar noch mal einen Zuschlag von gut vier Prozent. Bis zum Januar 2017 sind weitere Lohnerhöhungen vereinbart. Denn bis dahin soll das Niveau erreicht werden, das in anderen kommunal geführten Krankenhäusern gilt. Laut Marburger Bund liegt der Lohn der Ärzte in Neuruppin, der meist individuell ausgehandelt wurde, bisher im Schnitt um 20Prozent darunter.

Des Weiteren haben die Tarifparteien vereinbart, dass die Mediziner künftig weniger arbeiten müssen. Denn die meisten Ärzte haben viele Überstunden. „Nicht alle sind dokumentiert“, sagte Gewerkschafter Lars Grabenkamp am Donnerstag. Deshalb wird ein sogenanntes Ampelkonto eingeführt. Damit sollen die Überstunden begrenzt werden. „Bei Rot müssen die Überstunden unverzüglich bezahlt oder mit Freizeit abgegolten werden“, sagte Grabenkamp.

Unverzüglich heißt in dem Fall, dass dies innerhalb eines Monats passieren soll. Vorrang hat dabei das Abbummeln der Überstunden. Das gilt ebenfalls für die über Jahre angehäufte Mehrarbeit. Überstunden sollen innerhalb eines Jahres, spätestens aber bis Ende März des Folgejahres abgebummelt werden. „Danach muss Kohle fließen“, so Grabenkamp.

Wie teuer die Tariferhöhung für die Ruppiner Kliniken wird, das wollte die Geschäftsführung gestern nicht sagen. Dabei handele es sich „um Betriebsinterna“, ließ Sprecherin Verena Clasen ausrichten. Experten gehen davon aus, dass es sich um einen Millionenbetrag handeln könnte.
Das wird sich wohl auf die anderen Tarifverhandlungen auswirken. Denn die 1500Krankenschwestern und Pfleger der Kliniken und die 140Sanitäter des Rettungsdienstes dringen ebenfalls auf mehr Lohn. Für die Sanitäter wird seit April verhandelt, für die Krankenschwestern sollen die Gespräche im November beginnen.

Von Andreas Vogel

Neuruppin Unternehmer plant außergewöhnliches Gebäude in Neuruppin - Holzhaus der Zukunft

Eines steht fest: Wenn das Haus so entsteht, dann sorgt es für Aufsehen. Der Neuruppiner Unternehmer Martin Opitz will unmittelbar am Rand der Neuruppiner Altstadt ein hochmodernes Wohnhaus errichten, das sich architektonisch sehr deutlich von allem abhebt, was dort in der Nähe steht.

10.11.2013
Neuruppin Teures Sportpferd plötzlich tot in der Koppel - Tierquäler stranguliert Pferd bei Neuruppin

Ein Unbekannter hat bei Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) ein wertvolles Sportpferd getötet. Der Besitzer aentdeckte sein totes Tier am Donnerstag auf einer Koppel. Ein Tierarzt stellte fest, dass das Tier stranguliert wurde. Der Wert des Tieres wird mit rund 8000 Euro angegeben. Hinweise auf den Tierquäler gab es zunächst nicht.

18.10.2013
Neuruppin Straßenbau vor den Ruppiner Kliniken - Ab November noch mehr Staus in Neuruppin

Der Baustart liegt noch rechtzeitig vor dem Winter: Die Fehrbelliner Straße vor den Ruppiner Kliniken in Neuruppin wird ab Ende Oktober wieder zur Baustelle. Die Straße wird teilweise gesperrt. Vor den Ruppiner Kliniken soll ein Teil der jetzigen Fahrbahn verlegt werden.

22.10.2013
Anzeige