Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Asiatische Fusionen am Ruppiner See
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Asiatische Fusionen am Ruppiner See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:16 18.04.2019
Minh Thao Finger, die Inhaberin des asiatischen Restaurants Banoi, will nun ein Café eröffnen und Frühstück in Etageren anbieten. Quelle: Katharina Kastner
Neuruppin

Dass sie Design studiert hat, ist unverkennbar: Minh Thao Finger legt Wert auf besonderes Ambiente.

In ihrem asiatischen Restaurant Banoi, das sie vor acht Monaten am Rheinsberger Tor in Neuruppin eröffnet hat, setzt sie ganz gezielt auf Lichtakzente und das Zusammenspiel von Formen und Farben. Zusammen mit der Innenarchitektin Romy Rohling hat sie eine angenehme Atmosphäre in dunklen Graphit- und leuchtenden Goldtönen geschaffen.

Die Eröffnung soll am 11. Mai 2019 sein

Nun plant Minh Thao Finger ihr nächstes kulinarisches Design-Projekt: Am Samstag, 11. Mai, eröffnet sie in der neu gebauten Klosterresidenz das Banoi Café – direkt an der Klosterkirche. Für das Interieur hat sie sich wieder mit der Architektin Romy Rohling zusammengetan.

Beeindruckender Bau: die Klosterkirche am Ruppiner See. Sie wurde 1246 errichtet. Quelle: privat

„Hell und verspielt soll die Atmosphäre dort sein“, sagt die 34-jährige Geschäftsfrau, die im Alter von sechs Jahren mit ihren Eltern aus Vietnam nach Neuruppin gekommen ist. „Wir gestalten die Räume weiß und gold, arbeiten mit Licht und verwenden zarte, seidene Vorhänge“, sagt Minh Thao Finger.

Minh Thao Finger (34) ist die Inhaberin des asiatischen Restaurants "Banoi" in Neuruppin. Sie will am 11. Mai 2019 ihr "Banoi Café" an der Klosterkirche eröffnen. Quelle: Katharina Kastner

„Die Gäste sitzen in der Nähe des Sees – und das dürfen sie auch gern spüren. Sie sollen sich im Café leicht und frei fühlen“, sagt die Designerin, die in Sydney, Frankfurt und Köln lebte, bevor sie nach Neuruppin zurückkehrte, um das Banoi zu eröffnen. Unterstützt wird sie bei ihren Plänen von ihrem Mann. Beide haben einen achtjährigen Sohn.

Der Fokus liegt auf gesunde, exotische Kost

Passend zur Ausstattung ist auch das Angebot im Banoi Café: Gesund und exotisch soll es sein, kündigt Minh Thao Finger an. Es werde asiatische Fusionen geben – „einen Western-Asian-Mix, so wie ich einer bin“, sagt die Unternehmerin lächelnd.

Kreationen mit Matcha, Yuzu, Litschi, Passionsfrucht, Mango und Kokos hat sie sich bereits überlegt. Kleine Törtchen und hochwertige Kaffeesorten will sie im Banoi Café anbieten. Es soll ab 11. Mai täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Herrlich – so ein Tag am Ruppiner See bei Sonnenschein. Quelle: Peter Geisler

Das Besondere: Das klassische, vegetarische oder vegane Frühstück wird in Etageren serviert. „Das ist in Asien üblich. Schließlich essen die Augen mit“, sagt die gebürtige Vietnamesin. Die hübschen Etageren, die Minh Thao Finger direkt in ihrem Ursprungsland bestellt hat, passen perfekt zum Gezwitscher der Vögel in den alten Bäumen vor der Klosterkirche.

Von Katharina Kastner

Der Kreis will ein Zeichen setzen: Auf Antrag der bunten Fraktion aus Bauern, freien Wählern und FDP wird das Anlegen von Blühflächen in diesem Jahr je Betrieb mit bis zu 500 Euro gefördert. Wenn es Spenden gibt, geht die Aktion weiter.

15.04.2019

Neun Jugendliche aus der Region haben in Bella Italia ein zweimonatiges Praktikum absolviert, um nun in Deutschland besser durchstarten zu können. Die Hoffnung bei den meisten ist groß.

15.04.2019
Neuruppin Spendenaktionen für kranken Hund - Voller Einsatz für Pechvogel auf vier Beinen

Gleich zweimal musste Hanny operiert werden. Der Hundebesitzer ist mit den finanziellen Folgen überfordert. Deshalb sammelt der Tierschutzverein nun Spenden – erstmals für einen privaten Notfall.

18.04.2019