Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Baumaßnahmen an Fontane-Schule gehen voran
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Baumaßnahmen an Fontane-Schule gehen voran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 02.03.2019
Schulleiterin Angela Rohwer und Marcel Bunk vom Bauamt informierten am Mittwoch über den Stand der Bauarbeiten an der Fontaneschule. Quelle: Fabian Lamster
Neuruppin

Kurz vor halb zwei schrillt im Gebäude des Fontane-Schulzentrums die Klingel. Sekunden später bahnen sich die Schüler ihren Weg Richtung Schulhof und verabschieden sich voneinander.

Der Schulschluss freut nicht nur sie, sondern auch die Firmen, die nun mit den lauteren Baumaßnahmen beginnen können. Wenig später durchdringt ein Bohren das Schulgebäude. Seit einigen Monaten laufen die Baumaßnahmen, die nicht nur die Schule, sondern auch den Alltag von Schüler und Lehrer ändern.

Dabei liegt ein Schwerpunkt der Sanierung darauf, die Akustik in den Klassenräumen zu bessern. „Alle Klassenzimmer bekommen Akustikdecken, die den Lärmpegel deutlich verringern“, sagt Marcel Bunk, verantwortlicher Bauleiter.

Baumaßnahmen an Fontane-Schule sind besondere Situation

Denn nicht nur die 281 Oberschüler können laut sein, sondern auch die 25 neuen Grundschüler, die hier seit August 2018 ihr erstes Schuljahr absolvieren.

Diese seien für die Oberschüler ebenso wie für die Lehrer eine große Freude. Dass der Schallschutz in ihrem Klassen- und Hortraum vorhanden ist, beschreibt Angela Rohwer als Segen: „Manchmal habe ich den Hort bis in mein Büro gehört. Generell ist die Akustik in den Klassenräumen zum Teil ganz schlimm gewesen.“

Ein Fokus der Baumaßnahmen liegt auf dem Schallschutz. Hierfür bekommen die Klassenzimmer Akustikdecken, die zum Beispiel Objekteinrichter Alexander Grabowski aus Neubrandenburg anbringt. Quelle: Fabian Lamster

Umso mehr freut es die Schulleiterin, dass die Baumaßnahmen bisher ohne Probleme vonstatten gegangen sind. Dabei räumt sie ein, dass eine solche Situation für alle Beteiligten eine besondere darstellt: „Das bringt natürlich Unruhe in den Schulalltag, die vorher nicht da gewesen ist. Bald stehen auch Prüfungen an, bei denen die Schüler diese nicht gebrauchen können“, sagt Rohwer.

Bis wann die Sanierung am Fontane-Schulzentrum beendet sein soll

Marcel Bunk als verantwortlicher Bauleiter hat die Prüfungen der Schüler eingeplant. Dann würden die Baumaßnahmen einige Tage komplett ruhen.

Sowieso seien manche Arbeiten erst nach Schulschluss bis in die Abendstunden vorgesehen, wenn die Schüler längst zuhause sind. Auch Samstagseinsätze seien mit den Firmen abgesprochen, damit bis Ende des Jahres sämtliche Maßnahmen im Fontane-Schulzentrum beendet sind.

Schnelleres Internet, größeres Lehrerzimmer, größerer Essenraum

Neben der Akustik stehen noch weitere Änderungen an: Eine neue Gebäudeverkabelung wird gelegt, um die in den 1970er Jahren gebaute Schule in Sachen Elektrik und Internet auf den aktuellen Stand zu bringen.

Dann soll sie auch sechs weitere Smartboards, elektronische Schultafeln ganz ohne Kreidestaub, für den Unterricht erhalten. Außerdem soll das Lehrerzimmer vergrößert werden, in dem aktuell 34 Lehrer sitzen und perspektivisch noch zehn Grundschullehrer hinzukommen können. Auch ein Ausbau des Essenraums steht an, um den Schülern künftig genug Platz zu bieten.

Besondere Bauphase beginnt am 20. Juni

Dabei hat Bunk auch die Fassade der Schule im Blick: „Neben dem Warten der Fenster und dem Anbringen des Sonnenschutzes wollen wir im Sommer die Deckenarbeiten beendet haben, um dann umfassende Malerarbeiten zu starten“, sagt der Mitarbeiter des Bauamts Neuruppin.

Von den für die Sanierung vorgesehenen 2,5 Millionen Euro profitiere auch die Turnhalle der Schule, in der die Fassade gedämmt und wie im Schulgebäude die Akustik verbessert werden soll.

Eine besondere Phase beginnt am 20. Juni, wenn im Land Brandenburg die Sommerferien beginnen und Maler, Maurer, Elektriker ihre Arbeits- nicht mehr auf die Unterrichtszeiten abstimmen.

Neuer Spielplatz erfreut Erstklässler

Während einzelne Bohrgeräusche durch das Schulgebäude schallen, geben einige Erstklässler auf dem für sie im Oktober 2018 neu errichteten Spielplatz auf dem Schulhof alles.

Im August 2018 hat es die erste Einschulung in der neuen Grundschule in Neuruppin gegeben. Mit Grund- und Oberschule unter einem Dach ist die Schule nun das Fontane-Schulzentrum. Quelle: Reyk Grunow

Unter Aufsicht schaukeln und klettern sie, einige üben sich im Springseil springen, spielen mit einem Fußball. Noch vor einem halben Jahr, als sie hier ihren ersten Schultag hatten, befand sich dort nur eine leere Fläche.

Von Fabian Lamster

Neuruppin Schornsteinfeger aus Neuruppin - Mehr Schornsteinbrände in der Region

In der Region um Neuruppin ist es in jüngster Zeit häufiger zu Schornsteinbränden gekommen. Kein Wunder, findet Schornsteinfegermeister Karsten Valentin aus Neuruppin. Er klärt über die häufigsten Fehler auf und sagt, wie man richtig heizt.

02.03.2019

Es ist eine Uraufführung: Im Mai tritt der Neuruppiner A-cappella-Chor mit eigens für ihn vertonten Fontane-Texte im Neuruppiner Tempelgarten auf.

27.02.2019

Neuruppiner Kitas und Schulen sollen Trinkwasserspender erhalten. Denn Wasser ist besser als Cola oder Eistee, zudem werden weniger Plasteflaschen als jetzt benötigt. In der Rosa-Luxemburg-Schule hätte so ein Projekt schon 2018 starten können – wenn das Rathaus anders gehandelt hätte.

26.02.2019