Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Baustellen: zwei weitere Straßen gesperrt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Baustellen: zwei weitere Straßen gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 20.05.2018
Die Kreuzung Schinkel- und Karl-Marx-Straße in Neuruppin ist fast fertig gepflastert, die Schinkelstraße noch nicht. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Die Bauarbeiten an der Kreuzung Schinkelstraße und Karl-Marx-Straße in Neuruppin nähert sich der Fertigstellung. Laut Stadtverwaltung sollte die Kreuzung eigentlich schon seit einiger Zeit wieder befahrbar sein. Wegen des Wetters hatten sich die Arbeiten jedoch verzögert. Inzwischen sind Fahrbahn und Nebenanlagen gepflastert. Wann genau diese Kreuzung für Fahrzeuge wieder freigegeben werden kann, konnte die Stadt Neuruppin noch nicht sagen.

Fest steht hingegen, dass auf Autofahrer in den kommenden Wochen in Neuruppin wieder neue Baustellen zukommen werden. So soll nach Pfingsten der nächste Abschnitt der sogenannten Westachse saniert werden. Der Nymburk-Ring wird deshalb für etwa zwei Wochen zwischen dem Kreisel an der Mesche und dem Lilienthalring für sämtliche Fahrzeuge gesperrt.

Die Arbeiten sollen am Dienstag, 22. Mai, beginnen und werden bis voraussichtlich Freitag, 8. Juni, dauern, teilt Rathaussprecherin Michaela Ott mit. Gewerbetreibende, deren Firmen sich an diesem Straßenabschnitt befinden, können ihre Firmengelände in der meisten Zeit erreichen. An einzelnen Tagen wird die Fahrbahn allerdings gar nicht benutzbar sein.

Die mögliche Bombenentschärfung am kommenden Donnerstag, 24. Mai, hätte auch Auswirkungen auf diese Bauarbeiten. Sollte sich nach Pfingsten herausstellen, dass es sich bei dem verdächtigen Metallgegenstand, der in der Eisenbahnstraße geortet wurde, tatsächlich um eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg handelt, müsste die gesamte Gegend 1000 Meter um den Fundort am 24. Mai evakuiert werden. Auch die Bauarbeiten an der Straße müssten an diesem Tag unterbrochen werden, so die Stadtverwaltung.

Der Landkreis will in den kommenden Wochen eine weitere Fahrbahn erneuern lassen. Auf der Kränzliner Straße kommt es zwei Monate lang zu Einschränkungen. Dort wird die Fahrbahn für die Sanierung der Decke nur halbseitig gesperrt, was die Bauarbeiten deutlich verlängert. Sie sollen am 4. Juni beginnen und bis 3. August dauern, teilt der Landkreis mit.

Von Reyk Grunow

Seit 20 Jahren ist der Trabant samt Storchennest an der B 167 bei Bechlin eine Art Wahrzeichen für Neuruppin. Zum Mühlentag haben die Besitzer der benachbarten Mühle ihn saniert.

20.05.2018
Neuruppin Badefreuden in Ostprignitz-Ruppin - Die Badesaison hat begonnen

Die Freibäder haben wieder geöffnet. Wie haben sie sich für den Sommer gerüstet? MAZ hat nachgefragt in Neuruppin, Kyritz, Rheinsberg und Lindow. So viel sei verraten: Das kommende Pfingstwochenende eignet sich gut für einen Selbsttest.

20.05.2018

Ein im Krankenhaus vermisster 74 Jahre alter Mann konnte mit Glück schnell in Neuruppin gefunden werden. Ein Mitarbeiter eines Pflegedienstes entdeckte den an starker Demenz leidenden Senior an dessen Wohnung.

17.05.2018