Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Brutale Attacken unter Asylbewerbern beim Fußballspiel
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Brutale Attacken unter Asylbewerbern beim Fußballspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 31.10.2018
Handfesseln erst im Rettungswagen abgenommen. Quelle: Lukas Schulze/dpa
Neuruppin

Während eines Fußballspiels am Dienstag um 16.30 Uhr gerieten zwei 17-Jährige aneinander. Die beiden Asylbewerber kommen aus Kamerun und Afghanistan.

Zunächst wurde der Afghane durch seinen gleichaltrigen Kontrahenten geschubst und in den Nacken sowie auf den Oberschenkel geschlagen. Dieser revanchierte sich mit einem Faustschlag ins Gesicht.

Platzwunde am Auge

Der aus Kamerun stammende Jugendliche erlitt dadurch eine kleine Platzwunde an der linken Augenbraue und war auch noch beim Eintreffen der Beamten derart aggressiv, dass er zunächst gefesselt werden musste.

Gefesselt in den Rettungswagen

Erst bei der Behandlung im Rettungswagen und durch das Einwirken eines Betreuers beruhigte er sich und es konnten ihm die Handfesseln abgenommen werden. Da er aber immer noch angab, sich an seinem Kontrahenten rächen zu wollen, wurde er aufgrund Fremdgefährdung ins Ruppiner Klinikum eingewiesen. Der Transport dahin musste polizeilich begleitet werden.

Da auch der Afghane angab, an den getroffenen Stellen Schmerzen zu haben, wurde gegen beide Jugendliche Strafanzeige aufgenommen.

Von MAZ-online

Ein 23-Jähriger kommt dem Platzverweis im Jugendfreizeitzentrum Neuruppin nicht nach. Die Lage eskaliert.

31.10.2018

Der neue Pavillon in Nietwerder wurde zur Eröffnung von vielen Geistern und Dämonen bevölkert. Sie kamen per Fackelumzug zur Eröffnung.

31.10.2018

Neuruppin will den Klappgrabenblock in der Altstadt umgestalten und für Besucher öffnen. Doch das ist schwieriger als erhofft. Jetzt wird das Areal erst einmal Versuchsfeld für junge Lichtdesigner.

02.11.2018