Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Bundeswehrorchester begeistert hunderte Zuhörer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Bundeswehrorchester begeistert hunderte Zuhörer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 20.04.2016
Unter der Leitung von Reinhard Kiauka spielte das Stabsmusikkorps in der Kulturkirche. Quelle: foto: jan philipp stoffers
Anzeige
Neuruppin

Mit mehr als 400 Zuschauern war die Neuruppiner Kulturkirche am Sonnabend nahezu ausverkauft. Geladen hatte der Neuruppiner Rotary Club zum Benefizkonzert des Stabsmusikkorps der Bundeswehr. Mit dem Erlös aus dem Kartenverkauf wird das Masterprojekt des Rotary Clubs unterstützt. Das Geld geht an die Jugendabteilungen der Ruppiner Sportvereine. Die können sich beim Rotary Club mit einem Förderantrag bewerben.

Beschwingte Melodien zum Frühlingserwachen

Das Stabsmusikkorps unter der Leitung von Oberstleutnant Reinhard Kiauka hielt mit der Kaiser-Friedrich-Fanfare Einzug in die Pfarrkirche. Mit der Ouvertüre aus der Operette „Die schöne Gala­thée“ von Franz von Suppé schwangen die vorab von Orchesterleiter Kiauka versprochenen frühlingshaften Klänge durch die Kulturkirche.

Nach der Pause betrat das Orchester der Kreismusikschule unter der Leitung von Harald Bölk für ein Stück die Bühne. Die Nachwuchsmusiker spielten im Verlauf des Abends auf der Empore gemeinsam mit dem Stabsmusikkorps.

Mehr als nur stramme Marschmusik im Repertoire

Doch zunächst ließ des Bundeswehrorchester moderne Klänge ertönen. Mit einem Medley aus verschieden Werken des amerikanischen Komponisten Michael Giacchino fanden Filmmusiken, darunter die Anfangsmelodie von Star Trek, ihren Weg in die Kulturkirche. Das kam gut beim Publikum an. Noch mehr Beifall bekamen die Musiker, als das Stabsmusikkorps und das Orchester der Kreismusikschule gemeinsam Auszüge aus Modest Mussorgskijs „Bilder einer Ausstellung“ zum besten gaben.

Am Schluss des Abends schöpfte das Orchester aus seinem umfangreichen Repertoire von mehr als 70 Hymnen und erfreute die Zuhörer mit „Märkische Heide“, der inoffiziellen Landeshymne Brandenburgs. Für den Schlussakkord übergab Reinhard Kiauka sogar den Taktstock an Harald Bölk.

Von Jan Philipp Stoffers

Was die meisten Menschen erschaudern lässt, ist für Freunde des Eis- und Winterbadens echter Genuss. In Neuruppin stiegen sie bei knapp fünf Grad Wassertemperatur in die Fluten.

20.02.2016

Sie hatte gehofft, einen netten Mann kennenzulernen. Vielleicht sogar eine neue Liebe zu finden. Dann entdeckte die Neuruppinerin eine vielversprechende Kontaktanzeige. Doch statt ihren Traummann zu treffen, wurde sie um mehrere tausend Euro betrogen. Das Inserat war bloß fingiert.

12.02.2016
Kultur Diese Stars sind 2016 auf märkischen Bühnen - Von Sting bis Ian Paice

2016 wird ein gute Konzertjahr für die Märker. Große Stars haben sich in Brandenburg und Berlin angesagt. Neil Young, Adele und der legendäre Schlagzeuger von Deep Purple sind nur einige bekannte Namen, die auf den Bühnen der Region zu sehen sein werden.

02.01.2016
Anzeige