Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Drei Haftbefehle nach Drogenrazzia
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Drei Haftbefehle nach Drogenrazzia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 03.12.2018
In dieser Bunkeranlage in Bad Freienwalde stellte die Polizei allein zehn Kilo Cannabis sicher. Quelle: Polizei
Neuruppin

Bei einer groß angelegten Polizeiaktion im Norden und Osten Brandenburgs hat die Polizei 24 Kilo Cannabis, mehr als ein Kilo Amphetamin sowie etwa 10 000 Euro beschlagnahmt. Gegen drei der fünf Männer, die vorläufig festgenommen worden waren, wurde Haftbefehl erlassen, sagte am Freitag Torsten Herbst, Sprecher des Polizeipräsidiums Potsdam. Demnach sind vier der fünf Männer der Polizei bekannt. Sie sind zwischen 38 und 56 Jahre alt.

Die professionell agierenden Beschuldigten hätte die Betäubungsmittel in einem aufwendig gebauten Bunker in einer Garage in Bad Freienwalde versteckt, so die Polizei. In dem Bunker wurden zehn Kilo Cannabis gefunden und beschlagnahmt. In einem Einfamilienhaus in Märkisch-Oderland wurde eine Indoorplantage zur Aufzucht von Cannabispflanzen gefunden.

Bei dem Einsatz hatten rund 100 Polizisten, darunter Spezialkräfte und Beamte der Bereitschaftspolizei, auch mehrere Objekte in Neuruppin durchsucht. So wurden Häuser in der August-Bebel-Straße, Wittstocker Straße, Rosenstraße und Lazarettstraße unter die Lupe genommen. Durchsucht wurden ebenfalls Objekte in Kyritz, Oranienburg und Hennigsdorf.

Bei den Razzien waren auch 45 Beamte des Landeskriminalamtes Brandenburg im Einsatz, sagte Herbst. Die Ermittler beschlagnahmten zudem ein Kleinkalibergewehr mit Munition, neun Fahrzeuge, vier Motorräder, einen Auto-Anhänger sowie diverse Datenträger und Aufzeichnungen. Im ganzen Land waren in den vergangenen Tagen insgesamt 17 Objekte im Norden und Osten des Landes Brandenburg durchsucht worden. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder) dauern an.

Von Andreas Vogel

Ein Knopfdruck und Neuruppin erstrahlte am Donnerstagabend im vorweihnachtlichen Lichterglanz. Um Punkt 17 Uhr schaltete Thomas Mackut von den Stadtwerken die Beleuchtung ein. Er hatte den Baum auf dem Schulplatz drei Tage lang geschmückt.

29.11.2018

Vor 20 Jahren öffnete die Tagespflege der Diakonie erstmals ihre Türen für Senioren. Bis heute hilft sie gegen Einsamkeit. 1998 fing alles ganz klein an.

02.12.2018

Die Bürgermeister in Ostprignitz-Ruppin dürfen im nächsten Jahr mehr Geld für eigene Projekte ausgeben: Landrat Ralf Reinhardt (SPD) folgt den Wünschen, dass die Kreisumlage auf 41 Prozent sinkt. Derzeit liegt sie noch bei 44 Prozent.

01.12.2018