Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Ein Wintermärchen in der Altstadt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Ein Wintermärchen in der Altstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 09.12.2018
Beliebt: das lebensgroße Lebkuchenhaus, das von den Besuchern vor Ort verziert werden kann. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Vom 13. bis 16. Dezember öffnet auf dem Neuen Markt an der Fischbänkenstraße in Neuruppin zum dritten Mal ein märchenhafter Weihnachtsmarkt. Umrahmt von Lichterketten, wird sich das Areal weihnachtlich stimmungsvoll präsentieren.

Neben Kunsthandwerkern und regionalen Händlern von schönen Dingen wird es auch jede Menge köstliche Anlaufpunkte geben. Von Flammkuchen, über frisch geräucherten Fisch und vegetarischen Burgern werden auch Lebkuchen, Plätzchen und viele weitere Delikatessen angeboten. Liebhaber von Glühwein, Punsch und gutem Kaffee werden auf ihre Kosten kommen.

Weihnachtsmann nimmt Wünsche entgegen

Natürlich wird auch der Weihnachtsmann vor Ort sein und lädt alle kleinen und großen Kinder dazu ein, ihm ihre Wünsche für das Weihnachtsfest zu verraten, gemeinsam ein Lied zu singen und ein Foto mit ihm zu machen. Selbstverständlich wird auch in diesem Jahr wieder das lebensgroße Lebkuchenhaus entstehen.

Der Neue Markt im weihnachtlichen Lichterglanz. Quelle: Regine Buddeke

Unterstützung benötigen die Veranstalter dabei von allen Kindern, die Lust zum Bauen haben. Aus sage und schreibe 900 Lebkuchenplatten wird das Haus während des Weihnachtsmarktes aufgebaut. Jede Platte hat eine Größe von 20 mal 30 Zentimetern und wird von der Bäckerei Janke gebacken. Die Platten können von den Kindern dekoriert werden, bevor sie mit jeder Menge Zuckerguss zu einem Lebkuchenhaus zusammengebaut werden.

Im Häuschen wacht die Hexe

Im fertigen Häuschen wohnt dann standesgemäß die Hexe aus dem Märchenwald, die selbstverständlich den Hausbau überwachen wird.

Erstmals wird es eine Bühne mit einem schönen Programm geben, das der ganzen Familie gefallen wird. Dort wird auch täglich ein alter Märchenfilm über unsere große LED-Videoleinwand flimmern.

Wahrsagerin im Ikarus-Bus

Im Ikarus-Bus wird sich die Kartenlegerin Giordana Django gemütlich einrichten und interessierten Besuchern mittels ihrer Tarotkarten auf fantastische Art Antworten und Ausblicke ermöglichen.

Eine Wahrsagerin legt im Ikarus-Bus die Tarot-Karten. Quelle: dpa

Donnerstag und Freitag startet das weihnachtliche Treiben bereits um 15 Uhr. Dazu laden die Veranstalter alle Besucher zu den „After-Work-Abenden“ ein. Bis jeweils 22 Uhr kann in geselliger Runde der Feierabend ausklingen. Gern können Firmen auch ihre Mitarbeiter oder Kunden dazu einladen und vielleicht bietet der Markt ja sogar den perfekten Rahmen für die ein oder andere Weihnachtsfeier.

Bustransfer und Fahrdienst

Zudem wird es in Zusammenarbeit mit der Busgesellschaft ORP am Samstag und Sonntag wieder den kostenlosen Bustransfer vom Reiz-Parkplatz zum Neuen Markt geben. Der Fahrdienst des ASB Neuruppin setzt wieder den ASB-Weihnachtsbus ein. Dieser bringt Senioren und Menschen mit Behinderung nach vorheriger Anmeldung kostenlos von zu Hause zum Weihnachtsmarkt und wieder zurück. Organisiert wird der Neue Weihnachtsmarkt von Christian Juhre und Hilke Papenbrock, mit Unterstützung von Neuruppiner Firmen und Gewerbetreibenden.

Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag, 13. und 14. Dezember, von 15 bis 22 Uhr, Samstag, 15. Dezember, von 11 bis 22 Uhr, Sonntag, 16. Dezember, von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei.

Von MAZonline

Da staunte ein 81-Jähriger aus Neuruppin nicht schlecht: Ein 23-jähriger Mann war in seine Wohnung eingebrochen und hatte sich dort schlafen gelegt. Als Polizisten den Eindringling weckten, weigerte er sich, zu gehen.

05.12.2018

Die MAZ-Sterntaler-Aktion geht in ihre zweite Runde. Die Vergabekommission beschloss, in 22 weiteren Fällen zu helfen. Ein Mal auch einem Mädchen mit Angst vorm Zahnarzt.

08.12.2018

Die Kreisstadt erhält einen neuen Nachbarschaftstreff. Ab Donnerstag, 6. Dezember, lädt das „Miteinander“ dienstags und donnerstags zum Plaudern und Spielen ein. Am 13. Dezember kann Weihnachtliches gebastelt werden.

05.12.2018