Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Betrüger zocken 84-Jährigen ab
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Betrüger zocken 84-Jährigen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 16.07.2018
Der falsche Polizist erklärte dem Rentner am Telefon, eine Bande wolle bei ihm einbrechen. Quelle: dpa
Neuruppin

Ein 84-jähriger Neuruppiner ist in der Nacht zum Montag von Betrügern um mehrere tausend Euro gebracht worden. Er war gegen 23.30 Uhr von einem angeblichen Polizisten angerufen worden.

Der vermeintliche Beamte teilte ihm mit, es sei ein Notizbuch einer bulgarischen oder rumänischen Bande gefunden worden, in dem auch die Anschrift des 84-Jährigen stehe. Die Bande wolle bei ihm einbrechen.

Senior deponiert Geld im Umschlag vor der Tür

Der falsche Polizist forderte den Mann auf, sämtliches Bargeld in einem Umschlag vor der Tür zu deponieren. Es werde jemand geschickt, der es abholt. Der Mann folgte den Anweisungen und sah kurz darauf einen Mann, der das Geld holte.

Daraufhin versuchte der 84-Jährige den angeblichen Polizisten anzurufen, die Telefonnummer war jedoch nicht vergeben. Der Senior informierte die wirkliche Polizei, doch von den Betrügern fehlte jede Spur.

Von MAZonline

Der Landesstraßenbetrieb will bis Mitte 2019 die Ortsdurchfahrt der B167 im Neuruppiner Ortsteil Wulkow neu bauen lassen – noch ist aber ungewiss, ob das klappt. das Land sucht gerade nach einer Baufirma.

16.07.2018

Kaffeehausmusik im Freien – Möbelrestaurator Manfred Neumann lud am Sonntag zum Kulturcafé nach Neumühle bei Neuruppin ein. Pianist Matthias Opitz und Klarinettist Ralf Benschu sorgten für unterhaltsame jazzige Töne.

16.07.2018

Eine 32-jährigere Schwangere ist am Samstag gegen 13.25 Uhr in der Gerhart-Hauptmann-Straße auf einen Opel aufgefahren. Danach klagte sie über Unwohlsein und kam ins Krankenhaus.

15.07.2018