Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Startschuss fürs Fontanejahr
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Startschuss fürs Fontanejahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 12.03.2019
Mit Flyern, Fontane-Figuren und gelben Aufklebern auf den Schaufenstern werben Neuruppiner Händler jetzt in der Innenstadt für die Fontanefeiern in diesem Jahr. Quelle: Reyk Grunow
Neuruppin

Könnte doch jedes Jahr Fontanejahr sein! Plötzlich sind in Neuruppin Dinge möglich, die seit Jahren unerreichbar schienen. Neuruppin putzt sich für die große Eröffnungsveranstaltung der landesweiten Feiern am Sonnabend, 30. März, heraus.

Das Fontane-Denkmal wurde gereinigt und auf Vordermann gebracht; vor der Pfarrkirche werden nach Jahrzehnten die schlimmsten Stolperfallen im alten Pflaster geglättet; die Mitarbeiter des Stadtservice lichten den Wildwuchs in den Wallanlagen, der dort seit Jahren die Anlagen überwuchert; an der Ernst-Toller-Straße werden 70 kostenlose Parkplätze hergerichtet; am Bollwerk werden Wege ausgebessert; der heruntergekommene Pavillon am Kirchplatz soll von Künstlern neu gestaltet werden ...

Fontane hält schon vor der offiziellen Eröffnungsfeier die halbe Stadt in Bewegung. Da wollen die Geschäftsleute aus der Innenstadt nicht nur zusehen.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird das Jubiläumsjahr zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes am 30 März in Neuruppin eröffnen. Quelle: Wolfgang Kumm/dpa

Hunderte Besucher werden am 30. März in Neuruppin erwartet. Um 14 Uhr werden Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Brandenburgs Ministerpräsident in der Pfarrkirche die Feiern zum 200. Geburtstag Theodor Fontanes offiziell eröffnen. Rund herum haben Stadt, Stadtmarketing, Künstler und Innenstadthändler ein großes Programm gestrickt. „Ich gehe davon aus, dass das ein ganz besonderer Tag wird“, sagt Karin Bickel vom Verein „Wir die Innenstadt“.

Von 10 bis 19 Uhr laden die Innenstadthändler zum Einkaufen, Spazieren, Erkunden und entspannen ein. Ihr Motto: „Wir sind dabei“. Mehr als 40 Geschäfte in der Neuruppiner Innenstadt beteiligen sich an dem langen Sonnabend. Seit dieser Woche zieht sich ein gelbes Band von Schaufenster zu Schaufenster markiert die Geschäfte, die sich an den Fontanefeiern aktiv beteiligen.

Von Lesemarathon bis Leitausstellung

Gestartet wird das Fontanefestjahreröffnungswochenende am Freitag, 29. März. Ab 19 Uhr laden Jugendliche aus Neuruppiner Schulen zu einem 24-Stunden-Lesemarathon. In den Räumen der ehemalige Drogerie-Filiale in der Bilderbogenpassage lesen die Jugendliche aus der Puschkinschule, dem Oberstufenzentrum und dem Schinkelgymnasium von Freitag- bis Samstagabend Begebenheiten aus Fontanes Kinderjahren.

Dazwischen gibt es immer mal wieder kleine Pausen, in denen ein Film zu sehen sein wird. „Theo Fonti“ heißt der Streifen, den Schüler der Förderschule am Kastaniensteg gedreht haben.

Den Sonnabend über gibt es rund um die geöffneten Läden überall in der Innenstadt Kleinkunst. Zirkuskünstler sind unterwegs, der Schrauberyeti mit seinem rollenden Klavier, das Theater Abakus präsentiert Fantasiemobile, riesige Maschinen und Kreaturen aus Schrott und Altmetall, das Miniaturentheater Kurbelkoffer lädt zu spontanen Veranstaltungen an wechselnden Orten ein, dazu gibt es viel Musik.

Nach der Eröffnungsfeier geht es weiter ins Museum

An der wird ab 14 Uhr auf eine Großbildleinwand nach außen übertragen.

Ab 15.30 Uhr ziehen die Gäste von der Pfarrkirche in den Tempelgarten um und weiter ins Museum, wo um 16.30 die zentrale Leitausstellung des Landes zu Fontanes vielfältiger Arbeit als Autor eröffnet werden soll. Am Abend ab 18.30 Uhr gibt es dann noch mehr Fontane-Theater mit Gösta Knothe, Christine Schmidt-Schaller und Friedrich Kranz auf Höfen an der Präsidenten- und der Fischbänkenstraße.

Am Sonntag, 31. März, geht es mit Kunst weiter. Um 12 Uhr eröffnete Susanne Krell ihre Ausstellung „... aber Fontane schwärmt von London in der Galerie Kunstraum an der Friedrich-Engels-Straße, ab 14 Uhr laden dann Ulrike Liedtke und Künstlerin Uschi Jung zum offenen Atelier in der Bildenbogenpassage und am Pavillon am Kirchplatz ein.

Neuruppin wirbt sogar im Radio

Mit Radiospots und Anzeigen wirbt Neuruppin in den Wochen zuvor dafür das Eröffnungswochenende. Rund 10.000 Euro kostet alles zusammen, sagt Neuruppins Fontane-Botschafter Mario Zetzsche. Für ihn ist klar, dass sich die Ausgabe lohnt. Die Gäste, die Neuruppin erwartet, bringen eine Mehrfaches für die Stadt zurück.

Von Reyk Grunow

20-Jähriger legte in seinem Zimmer im Asylbewerberheim in Treskow Feuer und beschädigte anschließend Autos. Weil er krank ist, kommt er statt ins Gefängnis in ein psychiatrisches Krankenhaus.

12.03.2019

Das Arbeitsamt in Neuruppin ehrt seit zwölf Jahren Betriebe, die sich selbst um ihren Fachkräftenachwuchs kümmern. Den sogenannten Ausbildungsoscar gab es diesmal für das Kreiskrankenhaus Prignitz.

14.03.2019

Die Prignitz und das Ruppiner Land sind reich an Relikten einer industriellen und landwirtschaftlichen Vergangenheit. Viele Ruinen rotten trotz toller Ideen langsam vor sich hin.

14.03.2019