Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Förderverein der Bibliotheken mit neuem Vorstand
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Förderverein der Bibliotheken mit neuem Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:46 13.03.2019
Zum Vorstand gehören jetzt Uta Köhn, Karin Kloke, Anke Schneege, Sabine Ehrlich, Marie Paßkönig, Laura Klemm und Angelika Ahlisch. Quelle: Renate Zunke
Neuruppin/Neustadt

Der Förderverein der öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin hat einen neuen Vorstand. Von den acht Kandidatinnen, die sich bei der Mitgliederversammlung zu einer Mitarbeit im Vorstand bereit erklärten, wurden sechs in geheimer Wahl gewählt. Es sind Angelika Ahlisch (Neustadt), Karin Kloke (Kyritz), Uta Köhn (Heiligengrabe), Laura Klemm, Marie Paßkönig und Anke Schneege (Wittstock).

Vorsitzende des Fördervereins bleibt Sabine Ehrlich aus Neustadt. Für sie stimmten 23 der Anwesenden. Es gab sieben Nein-Stimmen und fünf Enthaltungen. Als ­Stellvertreterin wird ihr zukünftig Angelika Ahlisch zur Seite stehen.

Die Mitglieder des Fördervereins Bibliotheken bei der Wahl ihres neuen Vorstandes. Quelle: Renate Zunke

Laura Klemm fungiert als Schriftführerin, Uta Köhn wird die Finanzen verwalten. Das hat jahrelang Rotraud Asmus aus Wusterhausen mit großer Akribie und viel Fleiß getan, wie ihr der Vorstand sowie Finanzprüferin Marion Neumann (Kyritz) lobend bescheinigten. Auch ihr wurde für diese jahrelange Tätigkeit gedankt. Kassenprüfer sind nun Elvira Valerius (Wittstock) und Peter Pusch (Neuruppin).

35 Mitglieder nahmen an der Sitzung teil

Laut Satzung muss der Vorstand alle zwei Jahre neu gewählt werden. Die Wahl war am Montag auf der Mitgliederversammlung. Daran nahmen in Neuruppin 35 Mitglieder des Vereins teil.

Die alte und neue Vereinsvorsitzende Sabine Ehrlich wies in ihrem Rechenschaftsbericht darauf hin, dass der Verein auf einer soliden finanziellen Basis steht. Er wird auch zukünftig in der Lage sein, seine Aufgaben gemäß der Satzung zu erfüllen.

48 Mitglieder hat der Verein

Der Fördervereinder öffentlichen Bibliotheken im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zählt derzeit 48 Mitglieder.

Davon wohnen 20im Altkreis Wittstock, 15 im Altkreis Kyritz und zehn im Altkreis Neuruppin. Drei Mitglieder kommen aus Orten außerhalb des Landkreises Ostprignitz-Ruppin.

Vom Verein eingeworbene Spenden und Fördermittel unterstützen die Arbeiten der Bibliotheken entscheidend. So konnten im Jahr 2018 für die Bibliotheken des Landkreises 50 Tabletts zur Verfügung gestellt werden – dank Eigenmittel des Fördervereins und mithilfe der Stiftung für den Landkreis Ostprignitz-Ruppin. Die Geräte kamen auch bei Workshops in mehreren Grundschulen zum Einsatz.

Unterstützt wurden der jährliche Lesereihe Literarische Bilderbogen und die beliebten Bibliotheksfeste. Auch bei der Online-Ausleihe kommt der Großteil der Finanzierung aus Mitteln der Stiftung für den Landkreis und Eigenmittel des Vereins.

Die Kinderbuchmesse beginnt am 25. März

Am 25. März beginnt wieder die Kinderbuchmesse im Kreismedienzentrum. Sie ist möglich durch das Engagement des Fördervereins. Es locken erneut 2500 neue Bücher sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Probleme kamen bei der Mitgliederversammlung auch zur Sprache. So war zum Beispiel der Zugriff auf die Homepage des Vereins wegen fehlender Zugangsdaten für einen längeren Zeitraum nicht möglich. Sie muss neu gestaltet werden, ebenso der Flyer. Das führte zu teilweise kontroversen Diskussionen und steht nun auf der Arbeitsliste des neuen Vorstandes an oberster Stelle.

Von Renate Zunke

Ein militärisches Flugzeug kann den kräftigen Knall am Montagabend in Neuruppin nicht verursacht haben. Das hat die Auswertung des Luftfahrtamts der Bundeswehr ergeben. Der Fall bleibt weiter mysteriös.

13.03.2019

Monströser Lärm hat in Neuruppin für Verunsicherung gesorgt. In der Nacht zu Dienstag gab es eine mächtige Erschütterung, die im Stadtzentrum, in Treskow und auf der anderen Seeseite zu hören und zu spüren war. Die Ursache ist immer noch nicht gefunden.

12.03.2019

Der Landkreis erhöht seinen Zuschuss für die Kultur: Wurden im vergangenen Jahr noch Projekte für insgesamt 120 000 Euro gefördert, steht diesmal ein Zuschuss von 143 000 Euro aus der Kreiskasse bereit.

12.03.2019