Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Fontane-Projekt für Herzpatienten
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Fontane-Projekt für Herzpatienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:56 14.06.2013
Anzeige
WITTSTOCK

. Damit soll herausgefunden werden, ob sich mit computergesteuerter Telemedizin die Herzinsuffizienzversorgung auf dem Land so aufrechterhalten lässt wie in Großstädten.

Studienleiter Professor Friedrich Köhler vom Charité Zentrum für kardiovaskuläre Telemedizin hatte Hausärzte und Kardiologen zur Teilnahme aufgerufen. 32 kardiologische Fachärzte und etwa 120 Fachärzte nehmen laut Wolfgang Stiller teil. „Am 17. Mai befasst sich die Ethikkommission des Landes Brandenburg damit“, sagt der Wittstocker Mediziner. Wenn die Kommissionsmitglieder keine Einwände haben, kann die zweite Projektrunde starten. Professor Köhler bietet demnächst Informationsrunden für teilnehmende Mediziner an.

Ein Jahr lang werden Menschen beobachtet, die wegen einer Herzschwäche innerhalb der vergangenen zwölf Monate im Krankenhaus behandelt wurden.

Die eine Hälfte der Patienten wird mit Telemedizingeräten ausgestattet und überträgt ermittelte Blut- oder EKG-Werte an ein Telemedizinzentrum. Dort sitzen erfahrene Ärzte und veranlassen weitere Schritte. Das könnte die Wahl der Notrufnummer 112 sein, um den Betroffenen sofort per Rettungswagen in ein Krankenhaus bringen zu lassen. Oder der Patient bekommt den Rat, sich beim Hausarzt zu melden.

Die andere Hälfte der Patienten, die an der Studie teilnehmen, soll ohne Telemedizintechnik behandelt werden. Sie bleiben traditionell bei ihren Ärzten in Behandlung wie bisher.

Am Ende des einjährigen Studienzeitraumes soll geprüft werden, welcher Aufwand nötig ist, um eine sichere Versorgung von Herzinsuffizienzpatienten auf dem Lande zu gewährleisten. Wolfgang Stiller: „Ziel ist und bleibt eine optimale und effiziente medizinische Therapie.“

Die erste Runde im „Projekt Fontane für die Gesundheitsregion der Zukunft Nordbrandenburg“ war bereits im Dezember 2008 im Wittstocker Rathaus und in der kardiologischen Praxis von Wolfgang Stiller gestartet worden. (Von Dirk Klauke)

Neuruppin Ausflügler fahren mit dem Fahrrad von einer Party zur nächsten - trotz einiger Regenschauer - Feuchtfröhlicher Herrentag

Der neue Biergarten von Lola Dannehl auf dem Campingplatz am Königsberger See ist eine Attraktion. Pünktlich zur Herrentagsparty hat ihn die Campingplatzbetreiberin mit den Besuchern eingeweiht.

14.06.2013
Neuruppin An das Ende des Zweiten Weltkriegs erinnert - Kyritzer legen Kränze nieder

Stadtverordnete, Mitarbeiter der Verwaltung, Mitglieder von Parteien und Bürger haben am Mittwochnachmittag in Kyritz an das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 68 Jahren erinnert und zum Gedenken der Opfer Kränze auf dem Friedhof an der Graf-von-der-Schulenburg-Straße sowie am sowjetischen Ehrenmal niedergelegt.

14.06.2013
Neuruppin Viele Kyritzer nutzten den Himmelfahrtstag für einen Ausflug - Gute Laune und geschmückte Gefährte

Mit dem Fahrrad, per Kremser, auf einem Trecker-Anhänger oder im Auto: Den Himmelfahrtstag nutzten gestern viele zu einem Ausflug, sei es als Herrentagstour oder auch oft mit der Familie.

14.06.2013
Anzeige