Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin A 19: Fünf Neuruppiner schwer verletzt
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin A 19: Fünf Neuruppiner schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 07.10.2018
Der Neuruppiner Audi flog durch den Wald und landete auf dem Dach. Quelle: Susan Ebel
Neuruppin

Auf der A 19 bei Krakow am See hat sich am Sonntag gegen 8.45 Uhr ein schwerer Unfall ereignet, bei dem fünf Neuruppiner schwer verletzt wurden.

Ein 21-jähriger Fahrer aus Neuruppin kam offenbar aufgrund von Unachtsamkeit auf regennasser Fahrbahn von der Autobahn ab, prallte erst in die Mittelschutzplanke und schleuderte dann durch ein Waldstück unterhalb der Autobahn.

Das Auto fällte mehrere Bäume

Dabei fällte das Fahrzeug mehrere Bäume und blieb anschließend auf dem Dach liegen.

Laut Erstmeldung waren drei der fünf Insassen in dem Fahrzeug eingeklemmt. Die Insassen im Alter von 19 und 27 Jahren wurden durch Rettungskräfte aus dem Audi befreit.

Vier Notärzte kämpften noch vor Ort um das Leben der Insassen. In dem Fahrzeug befanden sich zwei Frauen und drei Männer aus Neuruppin. Drei Rettungshubschrauber waren vor Ort und flogen die Schwerverletzten in umliegende Kliniken in Mecklenburg-Vorpommern.

Die A 19 musste in Richtung Rostock voll gesperrt werden.

Von MAZ-online

Sie sprach von weißen Katzen und lautem Hupen, wirkte verwirrt und hat 3000 Euro Schaden angerichtet. Eine 36-jährige Frau hat am Freitagabend auf dem Neuruppiner Aldi-Parkplatz scheinbar grundlos Autos zerkratzt.

07.10.2018

In der dunklen Jahreszeit gibt es besonders viele Wildunfälle. Autofahrer sollten jetzt besonders aufmerksam fahren und sich darüber im Klaren sein, dass Wildunfälle nach dem Jagdgesetz der Meldepflicht unterliegen.

07.10.2018

Krachig, witzig, feurig, eloquent, hochmusikalisch: Die vier Vollblutmusiker der Münchner Band The Deadful Greats singen und plaudern das Buskower Publikum zum bereits dritten Mal um den Verstand.

07.10.2018