Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Generationswechsel

Ines Hollstein übernimmt VLH-Beratungsstelle in Rheinsberg Generationswechsel

Die Beratungsstelle der Vereinigten Lohnsteuerhilfe (VLH) in Rheinsberg hat eine neue Leiterin: Ines Hollstein (40) übernimmt das Büro von ihrer Mutter Renate.

RHEINSBERG. . Die gelernte Hotelfachfrau hat sich intensiv auf ihre neue Aufgabe vorbereitet, viele Schulungen und Kurse besucht. Sie lebte vorher 14 Jahre im Schwarzwald, entschied sich aber, nach Rheinsberg zurückzukommen, um das Büro weiterzuführen. Ihr Aufgabengebiet ist beschränkt, so will es das Gesetz: Sie kann Arbeitnehmern und Rentnern bei der Steuererklärung helfen. Auch wenn sie als Kleinvermieter ein wenig Geld dazuverdienen, geht das. Alle anderen müssen zum Steuerberater. Bedingung für die Beratung bei Ines Hollstein: Die Interessenten müssen Mitglied des Vereins werden. Rund 800 Mitglieder betreut Ines Hollstein derzeit. Eine Steuererklärung lohnt sich häufig, sagt sie. „Viele wissen nicht, dass sie Geld verschenken.“

Das Büro gibt es seit 1991. Renate Hollstein hat es eröffnet, als sie ihre Arbeit als Buchhalterin in der Keramikfabrik verlor – und hat es nie bereut. „Das war die beste Entscheidung meines Lebens“, sagt sie. Und sie hatte Erfolg: Nach nur zwei Jahren betreute sie 1000 Mitglieder.

Das kleine Büro hat noch ein zweites Standbein: Ines Hollstein bucht laufende Geschäftsvorfälle für kleine Unternehmen und erledigt allgemeine Büroaufgaben. Auch das führt die neue Besitzerin fort, unterstützt von ihrer Mutter, die neben ihrer Rente noch etwas mitarbeitet. (cas)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neuruppin
123c76c4-dff8-11e7-a15f-f363db308704
Fontanestadt Neuruppin „damals und heute“

Neuruppin ist die Kreisstadt des Landkreises Ostprignitz-Ruppn. Der Ort erhielt 1256 das Stadtrecht und ist bekannt als Geburtsstadt von Schriftsteller Theodor Fontane und Baumeister Karl Friedrich Schinkel.

c001ffb8-fc5e-11e7-90a2-a388f9eff187
Kyritz damals und heute

Über ihre mittelalterlichen Grenzen wuchs die Knatterstadt erst im 19. Jahrhundert hinaus. Aber dann richtig: Die Stadt ist im steten Wandel begriffen. Viele alte Bauten mussten bis in die jüngste Zeit hinein neuen Ideen und Bedürfnissen weichen.

7d84d8be-fb68-11e7-b11f-9a7b802e86ee
Lindow damals und heute

Die MAZ lädt ein zu einer Zeitreise. Wir haben historische Ansichten von Lindow zusammengestellt und vom gleichen Ort aus wie damals heute noch einmal eine Aufnahme gemacht. Die Ergebnisse zeigt diese Bildergalerie. Die historischen Karten stammen aus dem Privatarchiv des Lindowers Udo Rönnefahrt.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg