Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Gentzschule: „Das Misstrauen wächst“
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Gentzschule: „Das Misstrauen wächst“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 22.04.2019
Die Kosten für die Neuruppiner Wilhelm-Gentz-Schule schießen bereits vor Baubeginn in die Höhe. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Die bislang veranschlagten Kosten für die Sanierung der Wilhelm-Gentz-Schule sprengen den geplanten Nachtragshaushalt der Fontanestadt. Deshalb lehnten die Abgeordneten von Bau- und Sozialausschuss bei einer gemeinsamen Sondersitzung am Mittwochabend in der Jugendkunstschule auch einen Beschluss zum bisherigen Nachtragshaushalt ab. Vielmehr sollen erst die aktuellen Zahlen in den Etat eingearbeitet werden, sagte Ronny Kretschmer, der Vorsitzende des Bauausschusses.

Ein Containerdorf für die Schüler

Die Verwaltung geht nunmehr davon aus, dass die Gesamtkosten für das Prestigeprojekt etwa 14,5 Millionen Euro betragen werden. Selbst Kämmerer Thomas Dumalsky war erst am Montag von den neuen Zahlen informiert worden. Dumalsky hatte bis dahin mit Kosten von maximal 13,5 Millionen Euro gerechnet.

Inzwischen sei jedoch klar, dass die rund 200 Mädchen und Jungen der Gentzschule während der Bauarbeiten nicht im neuen Schulzentrum unterrichtet werden können, sagte Sozialdezernent Thomas Fengler. Weil das Schulzentrum inzwischen wie erhofft sehr gut nachgefragt werde, gebe es dort einfach keinen Platz für die Grundschüler der Gentzschule. Deshalb sollen die Mädchen und Jungen während der mehrjährigen Bauzeit in einer Art Containerdorf unterrichtet werden. Die Kosten dafür wurden mit zwei Millionen Euro beziffert.

Kosten schießen in die Höhe

„Mein Misstrauen wächst“, sagte Ronny Kretschmer. Der Fraktionschef der Linken sprach sich zwar für die Sanierung der Gentzschule aus – auch weil schon lange bekannt gewesen sei, dass die Schule, in der auch benachteiligte Mädchen und Jungen unterrichtet werden, endlich saniert werden müsste und die Arbeiten das größte Bauprojekt seit Jahren werden würden. Kein Verständnis hat Kretschmer aber dafür, dass die Architekten ohne Rücksicht auf die entstehenden Kosten planen konnten. „Die Politik ist dazu da, Grenzen zu setzen“, so Kretschmer. Das Rathaus hatte zunächst von Kosten in Höhe von acht Millionen Euro gesprochen worden, dann von zehn Millionen und vor zwei Wochen war noch von 13,5 Millionen Euro die Rede. „Wer sagt uns, dass es am Ende nicht 18 oder 20 Millionen Euro werden?“, fragte der Wulkower CDU-Mann Sven Deter. „Wo endet die finanzielle Last, die die Stadt stemmen kann?“, fragte auch Andreas Dziamski (Pro Ruppin).

„Wir sind in der Lage, die Kosten zu tragen“, betonte Bürgermeister Jens-Peter Golde (Pro Ruppin). Die Frage sei, ob das die Abgeordneten auch wollten.

Stadtverordnete entscheiden am 13. Mai

Baudezernent Arne Krohn verwies darauf, dass es nur Fördermittel in Höhe von 5,9 Millionen Euro geben werde, wenn das eingereichte Raumkonzept für die Gentzschule umgesetzt werde. Das sieht auch fünf verschiedene Lerninseln für die Schüler vor. Zudem soll die Schule eine neue Turnhalle erhalten. Die Arbeiten müssen bis zum 30. Juni 2022 abgeschlossen sein, sonst muss die Stadt die Fördermittel zurückgeben.

Die Abgeordneten erwarten zum Hauptausschuss am 29. April den überarbeiteten Nachtragshaushalt mit den Kosten für die Gentzschule. Beschlossen werden soll das Papier am 13. Mai. Spätestens dann wird sich zeigen, wie die Politiker zu dem größten Bauprojekt in ihrer Stadt stehen.

Von Andreas Vogel

Christoph Zimmermann ist Pfarrer der katholischen Gemeinde Herz Jesu in Neuruppin – Für ihn endet wie für alle Christen am Karfreitag die Fastenzeit. Worauf er verzichtet hat und was das Fasten für ihn bedeutet.

19.04.2019

Rund 20.000 Besucher kommen zum Neuruppiner Mai- und Hafenfest. Stargast in diesem Jahr ist der Brite Ross Antony, der einmal das Dschungelcamp gewann.

21.04.2019
Neuruppin Fontanes vergessene Orte - Wie Bechlin in den Bann geriet

Schon Fontane interessierte sich für die Sage vom Knief, die bis heute in Bechlin präsent ist. Dennoch hatte der Ort in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ nur ein kurzes Gastspiel

18.04.2019