Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Große Geburtstagsfeier im Neuruppiner Jugendfreizeitzentrum

Neuruppin Große Geburtstagsfeier im Neuruppiner Jugendfreizeitzentrum

Mit Live-Musik und einem DJ-Ensemble feierte das Neuruppiner Jugendfreizeitzentrum JFZ an zwei Abenden seinen 34. Geburtstag. Die Betreiber des 1983 gegründeten Klubs wollen wieder mehr bekannte Bands auf die Bühne holen und das Interesse der regionalen Jugend mit zahlreichen Freizeitangeboten wecken.

Voriger Artikel
Von Holland über München nach Neuruppin
Nächster Artikel
Zeuge hatte Gerichtstermin vergessen

Am Freitag bespielten neben der Blues-Folk Band „The Men of Desert“ drei weitere Bands aus der Region die Bühne des Neuruppiner Jugendfreizeitzentrums JFZ.

Quelle: Jan Philipp Stoffers

Neuruppin. Keinen runden Geburtstag, dafür aber nichts weniger als das 34-jährige Bestehen des Neuruppiner Jugendfreizeitzentrums (JFZ) wurde am Wochenende in den Hallen der Alten Brauerei an der Fehrbelliner Straße groß gefeiert.

Vier mal Live-Musik von Bands aus der Region

Am Freitagabend gaben sich gleich vier aus der Region stammende Bands das Mikrofon in die Hand – „The Men of Desert“, „Retarded“, „Melting Places“ und „A Place Beyond Purpose“.

Bis spät in die Nacht bekamen die Gäste Blues, Folk, Electronic Indie-Pop, Alternativ Synthpop und Rock um die Ohren geblasen. Am Sonnabend war dann das große Tanzen angesagt. Insgesamt kamen mehrere hundert Besucher an den zwei Abenden zur großen JFZ-Geburtstagsparty.

Gründe zum Feier gebe es ohnehin genug, sagt Alexander „Ali“ Golling. „Wenn man bedenkt, dass der Laden noch 2015 kurz vor dem Aus stand, würden wir, wenn es nach mir ginge, jeden Geburtstag ausgiebig feiern“, sagt der Vereinsvorsitzende des JFZ-Jugendklubs.

Moderne Technik soll wieder bekannte Bands in den Klub locken

Durch den Wachwechsel hat mit Alexander Golling und seinem Team eine jüngere Generation die Verantwortung für den Klub übernommen. Seither hat sich einiges getan. „Wir konnten Teile der Technik, die seit 1983 hier im Betrieb ist, modernisieren“, so Ali. Die veraltete, stromfressende Lichtanlage wurde durch energiesparende LEDs ersetzt. Mitten- und Hochtöner der maroden Musikanlage wurden durch moderne Boxen ausgetauscht. In naher Zukunft sollen die Bässe folge. „Wir wollen wieder bekannte Bands in den Klub holen. Das können wir aber nur, wenn wir auch einen gewissen Standard erfüllen, was die Technik betrifft“, sagt Alexander Golling.

Nach und nach soll das JFZ modernisiert und wieder ein Anlaufpunkt für die Jugend der Region werden, so Ali Golling. „Dass wir den Klub weiterführen dürfen, ist schon Grund genug zum feiern.“

www.jfz.de, JFZ-Jugendklub e.V. „Alte Brauerei“, 03391/50 51 11.

Von Jan Philipp Stoffers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Neuruppin
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg