Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Kita „Miteinander“ soll renoviert werden
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Kita „Miteinander“ soll renoviert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:48 08.02.2018
Im rechten Gebäudeteil am Bullenwinkel befindet sich die Neuruppiner Tafel, die Räume im linken Gebäudeabschnitt gehören der Kita. Bald soll das gesamte Gebäude renoviert werden. Quelle: Peter Geisler
Neuruppin

Die evangelische Kindertagesstätte „Miteinander“ soll bis spätestens Sommer 2019 renoviert werden. Das Gebäude am Bullenwinkel direkt an der historischen Stadtmauer Neuruppins ist inzwischen etwas in die Jahre gekommen.

Die Kita gehört zur Christlichen Stephanus-Stiftung mit Sitz in Berlin und teilt sich das Haus, das am Ende der August-Bebel-Straße liegt, mit der Neuruppiner Tafel. Auch die Räume der Tafel sind renovierungsbedürftig.

Bis 2019 muss alles fertig sein

Im Sommer 2019 endet die Betriebserlaubnis für die Kita. Martin Reiche, Geschäftsbereichsleiter Bildung bei der gemeinnützigen Stephanus Gesellschaft, erklärt, dass bis dahin am Gebäude alles fertiggestellt sein muss, denn die Kita soll auf jeden Fall erhalten bleiben. „Die Planungen laufen bereits“, sagt er.

Welche Renovierungsmaßnahmen genau ergriffen werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Auch die Leiterin der Neuruppiner Tafel, Gabriela Manthei konnte darüber keine Auskunft geben. Sie stehe aber mit der Stephanus-Stiftung in Kontakt.

Konzept sah ursprünglich Spielplatz vor

Zuletzt hatten die Neuruppiner Stadtverordneten im Herbst 2017 einen informelles Plan, das sogenannte „Blockkonzept Kommunikation“, aktualisiert. Das Konzept sah ursprünglich vor, an der Stelle des Hauses im Bullenwinkel nur noch eine Grünfläche mit einem Spielplatz einzurichten. Die neue Fassung lässt jetzt auch den Fortbestand der Kita zu.

An der Stelle, an der heute die Kita steht, befand sich bis zum Jahr 1919 ein eingeschossiger Exerzierschuppen, bevor in den 1970er Jahren das heutige Gebäude errichtet wurde. Bis 1997 wurde das Haus als Werkstatt für betreutes Wohnen genutzt.

Von Jonas Nayda

Einwohner beschweren sich immer wieder über illegal abgeladenen Müll und herrenlose Einkaufswagen im Neuruppiner Neubaugebiet. Der zuständige Stadtservice war bislang zu keiner Stellungnahme bereit, weil zu viele Mitarbeiter krank sind.

07.02.2018

Die Evangelische Schule in Neuruppin verfolgt im Kampf gegen den Lehrermangel ein eigenes Konzept. Quereinsteiger Ignacio Ross aus Argentinien ist ein Beispiel dafür, wie es funktionieren kann.

07.02.2018

Die Evangelische Schule Neuruppin zeigte zum Abschluss der Projektwoche das Musical „König der Löwen“. Doch das Musical war nicht das einzige Spektakel, das es am Donnerstag im Stadtgarten zu sehen gab. Im Jahr 2018 feiert das „Evi“ sein 25. Jubiläum.

02.02.2018