Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Kreuzung bald wieder frei für Fußgänger
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Kreuzung bald wieder frei für Fußgänger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 16.04.2019
Zum „Shopping in den Mai“ sollen Fußgänger die Kreuzung am Neuruppiner Schulplatz wieder nutzen können. Quelle: Andreas Vogel
Neuruppin

Rechtzeitig zum „Shopping in den Mai“ der Neuruppiner Innenstadthändler am Donnerstag, 2. Mai, soll die Kreuzung am Schulplatz zwischen Karl-Marx- und Friedrich-Ebert-Straße wieder frei für Fußgänger sein.

„Fußgänger können dann durch die Geschäfte flanieren“, sagte Neuruppins Baudezernent Arne Krohn am Dienstag. Autofahrer müssen sich demnach aber noch etwas gedulden, bis sie die Kreuzung in der Innenstadt wieder passieren können. Weil dort Beton eingebaut wird, damit die Pflastersteine halten, rechnet der Baudezernent erst für Ende Mai mit einem Ende der Arbeiten.

Besser sieht es laut Arne Krohn auf der Westachse am Bad-Kreuznach-Ring aus. Die Umgehungsstraße soll planmäßig am Karfreitag, 19. April, wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Von Andreas Vogel

Es ist weiter unklar, ab wann die Landesstraße L 16 nördlich von Neuruppin in Richtung Rheinsberg gesperrt wird. Das Rathaus und die Baufirma versichern aber, dass es eine Lösung für Rettungsfahrzeuge geben wird.

19.04.2019

Matthias Zágon Hohl-Stein arbeitet an einem neuen Kunstwerk, das schon bald vor der Klosterkirche stehen soll. Vor Jahren scheiterte der Parzival-Schöpfer noch mit der Idee. Jetzt bekommt er eine neue Chance.

16.04.2019

Streit zwischen Nachbarn kann sich über Jahre hinziehen – dann hilft manchmal nur noch ein Treffen mit den Schiedsleuten. Die Zahl der formellen Verfahren geht in Neuruppin immer mehr zurück. Das bedeutet aber nicht, dass weniger gestritten wird.

16.04.2019