Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Verschwundenes S am Fontanehaus wieder da
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Verschwundenes S am Fontanehaus wieder da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 20.03.2019
Seit August 2018 fehlte das S am Schriftzug Fontane-Haus in Neuruppin. Anfang März wurde auch das O „entwendet“ – vom Profi, der alles wieder schick machte. Quelle: Henning Hase
Neuruppin

Theodor Fontane hätte es sicher gefreut. Alle Buchstaben im Schriftzug am Fontanehaus sind wieder an Ort und Stelle. Es hatte aber auch gedauert.

Vergangenen August fiel plötzlich auf, dass das S fehlte. Eine Bundestagsdelegation der CDU/CSU war in der Stadt unterwegs, um sich die Vorbereitungen zum Fontanejahr anzusehen, das ab 30. März startet. Und was sah die Gruppe? Statt Fontanehaus stand Fontanehau in steinernen Lettern über der Löwen-Apotheke. Hatte sich jemand einen schlechten Scherz erlaubt? Am Boden hätte der fehlende Buchstabe nicht gelegen, versichert Robert Werner Wagner.

Darin kam Fontane 1819 zur Welt

Zusammen mit Lebensgefährtin Christa-Maria Rudel, der jetzigen Eigentümerin, bewohnt der Künstler das Haus in der Karl-Marx-Straße 84, in dem Theodor Fontane am 30. Dezember 1819 zur Welt kam. Neuruppin ist Hauptaustragungsort der Feierlichkeiten zu dessem 200. Geburtstag, da sollte das wichtigste Gebäude der Stadt picobello sein.

Der Schriftzug am Fontanehaus wies zwei Lücken auf: Das S wurde wohl August 2018 gemopst, das O absichtlich entfernt, weil die Halterung erneuert werden musste. Quelle: Henning Hase

Ist es nun auch. „Seit einigen Tagen hängt das S wieder“, versichert Wagner und eigene Recherchen bezeugen das. Dabei kam der MAZ-Redaktion vorher noch ein Foto zu, auf dem ein Dieb auf frischer Tat ertappt wurde, wie er zudem das O entwenden wollte.

Robert Werner Wagner kann es erklären: „Das musste sein. Der Schriftzug ist schon alt und war in die Jahre gekommen. Also wurde nicht nur das S wieder angebracht, sondern alle Buchstaben gleich mitkontrolliert.“ Die Lettern hatte man rekonstruiert und teils neu befestigt. Bei manchen wie dem O musste die Halterung getauscht werden.

Tatkräftige Unterstützung gehabt

Die Handwerker seien alle sehr engagiert gewesen, hätten sich auch vom Wetter nicht abschrecken lassen, meint Fontanehaus-Bewohner Wagner: „Sie mussten nur hin und wieder unterbrechen wegen starker Regengüsse.“

Der Künstler selbst beziehungsweise seine Lebensgefährtin hätten keine Arbeit und Unkosten gehabt. „Die Stadt beziehungsweise die NWG Neuruppin hat sich um alles gekümmert, Firmen angeschrieben und eine passende beauftragt.“

Stadtsprecherin Michaela Ott bestätigt: „Die Arbeiten wurden durch die NWG durchgeführt, in Abstimmung mit den Eigentümern und der Denkmalbehörde.“ Beim Fontanehaus handelt es sich eben um ein besonderes architektonisches Erbstück. Da lässt man die Eigentümer nicht allein, auch wenn der Schriftzug zur Fassade gehört und für die Instandhaltung der Eigentümer zuständig ist.

Seit ein paar Tagen sind alle Buchstaben über dem Eingang der Löwen-Apotheke am Geburtshaus Theodor Fontanes wieder vollständig – rechtzeitig vor Beginn des Jubiläumsjahres. Quelle: Anja Reinbothe

Insgesamt wurde die Aktion also zu einer großen Unternehmung, um das kleine S wieder an Ort und Stelle an der Fassade anzubringen. Monatelang hätte es gedauert, es sei aber notwendig gewesen, findet auch Wagner: „Das Haus hat eine kulturelle Wichtigkeit, es ist in Neuruppin zum Brennpunkt geworden.“

Schon jetzt viele Schaulustige

Seine Lebensgefährtin und er bekommen dies bereits vor dem Start des Fontanejahres zu spüren. Es zieht Schaulustige in Scharen an. „Von früh bis spät fotografieren sie das Gebäude“, sagt Wagner, dem es immer auffällt, wenn er am Fenster vorbeiläuft. Nun ist das Geburtshaus Theodor Fontanes wieder ein Aushängeschild für Neuruppin.

Von Anja Reinbothe

Es geht um Zombies, die Welt ist voll von ihnen. Sebastian Pufpaff seziert mit rasiermesserscharfem Witz und böser Ironie unsere moderne, modernde Zombiegesellschaft. Im Neuruppiner Stadtgarten kommt das bestens an.

20.03.2019

Der 68-jährige Kyritzer Jürgen Rinno hat den Vorsitz des Kreisjagdverbandes Ostprignitz Ruppin abgegeben. Neuer an der Spitze ist der 31-jährige Neuruppiner Tobias Wagner.

16.03.2019

Fischereiaufseher des Landkreises Ostprignitz-Ruppin trafen sich zur 25. Schulung. Eingeladen hatte die Untere Fischereibehörde des Landkreises, um über neue Technik und Gesetzesänderungen zu informieren.

19.03.2019