Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Mit Herz für bessere Pflege
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Mit Herz für bessere Pflege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 25.06.2018
Christina Salewski ist Leiterin der Altenpflegeschule der Agus in Neuruppin. Dort lernen rund 150 Altenpfleger. Quelle: Fotos (2): Vogel
Neuruppin

Kann die Personalnot im Pflegebereich mit Hilfe einer Pflegekammer gelindert werden? Gibt es mit einer Kammer, die alle Pflegefachkräfte im Land vertritt, dann die notwendige Aufmerksamkeit in der Politik, um rechtzeitig auf Missstände zu reagieren? Viele Schüler der Altenpflegeschule bei der Fachschule Agus in Neuruppin sind skeptisch, dass eine Pflegekammer wirklich etwas bringt – aber eines wissen sie genau: „In der Pflege muss sich vieles ändern“, sagt Christina Salewski, die Leiterin der Agus-Pflegeschule.

Nur Rheinland-Pfalz hat bisher eine Pflegekammer

In der Fachschule wurde am Montag zwei Stunden diskutiert, ob in Brandenburg eine Pflegekammer eingerichtet werden soll. Mit so einer Kammer, wie sie auch Ärzte und Apotheker haben, könnte besser auf die Nöte und Sorgen im Pflegebereich aufmerksam gemacht werden, sagte Tamara Doerfel. Sie versucht im Auftrag des Gesundheitsministeriums herauszufinden, wie die Pflegekräfte zu so einer Kammer stehen. Bisher gibt es in ganz Deutschland nur in Rheinland-Pfalz so eine Kammer. Allerdings wollen Niedersachsen und Schleswig-Holstein jetzt nachziehen. Auch in Hessen, Baden-Württemberg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern werde überlegt, so Doefel. Zwar sind sich alle einig, dass für die Pflege mehr Geld und Personal notwendig ist. Aber braucht es dafür eine Kammer, um das durchzusetzen, bei dem Alten-, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Krankenschwestern und Krankenpfleger dann Pflichtmitglieder wären – egal, ob sie das wollen.

Eine eigene Stimme für die Pflege

Die Pflegekräfte sind sich uneins. Die Politik wisse seit Jahren, wie es um die Pflege bestellt sei. Dennoch passiere viel zu wenig, heißt es. Würde sich daran etwas ändern, wenn eine Pflegekammer Druck macht? Es gehe darum, dass die Pflege mit einer eigenen Stimme sich für ihre Belange und die ihrer Patienten einsetzt, so Doerfel. Bis Ende des Jahres sollen 2000 Pflegefachkräfte befragt werden, was sie von so einer Pflegekammer halten. Ende Dezember wird das Ergebnis in Potsdam präsentiert.

Von Andreas Vogel

Johanna Liebe kann reden. Und vor allem kann sie argumentieren. Nach nur einem halben Jahr Debattenerfahrung hat sie den bundesweiten Wettbewerb „Jugend debattiert“ gewonnen. Gewollt hat sie das nicht.

25.06.2018

Kurz nach dem Anpfiff der WM-Partie Deutschland gegen Schweden ist ein 41-Jähriger Mann am Samstagabend in den zu dieser Zeit leeren Aldi-Markt in Neuruppin spaziert, um 50 Päckchen Pistazien zu stehlen.

24.06.2018

Playmobil ist seine Farbe: Der Hamburger Oliver Schaffer arbeitet an einer großen Playmobil-Schau für die Neuruppiner Kulturkirche. Ab dem 5. August sind dort mehr als 5000 Figuren zu sehen. Auch ein kleiner Fontane.

24.06.2018