Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Neuruppin sucht 280 Wahlhelfer
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Neuruppin sucht 280 Wahlhelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 29.01.2019
Sechs bis acht Wahlhelfer werden für jedes Stimmlokal in Neuruppin gesucht. Quelle: Tanja M. Marotzke
Neuruppin

Die Wahlen in diesem Jahr sind eine Herausforderung für die Gemeinden. Logistisch wie auch personell. Allein die Stadt Neuruppin braucht für die Wahlen Ende Mai 280 ehrenamtliche Wahlhelfer. Stadtwahlleiterin Jutta Mießner bietet deshalb schon jetzt um Hilfe.

Am Sonntag, 26. Mai, sind alle Neuruppiner zu zwei drei Abstimmungen aufgerufen, die Einwohner der meisten Ortsteile sogar zu vier Abstimmungen. Gewählt wird das Europäische Parlament, der Kreistag, die Stadtverordnetenversammlung und – wo vorhanden – der Ortsbeirat.

38 Wahllokale in der Stadt und den Ortsteilen

Neuruppin wird 38 Wahllokale einrichten, in denen die Bürger ihre Stimme abgeben können. Für die Wahllokale in Neuruppin und Alt Ruppin werden jeweils acht Helfer gebraucht, in den Ortsteilen sind es jeweils sechs.

Die Wahlhelfer sollen sicherstellen, dass die Abstimmungen korrekt ablaufen. Sie bereiten die Wahllokale vor, teilen die Stimmzettel aus und stellen sicher, dass nur abstimmt, wer auch tatsächlich abstimmen darf.

Auszählung wird aufwändig

Niemand muss den gesamten Tag über in seinem Wahllokal sitzen. Es gibt eine Frühschicht von 8 bis 13 Uhr und eine späte Schicht vom 13 bis 18 Uhr. Nach 18 Uhr treffen sich alle Helfer in ihrem Wahllokal, um die Stimmzettel auszuzählen. Dafür gibt es ein sogenanntes Erfrischungsgeld von 25 Euro.

Das dürfte diesmal eine besondere Herausforderung werden, fürchtet Jutta Mießner. Immerhin müssen drei oder vier Wahlen nacheinander ausgezählt werden. Für etliche Helfer bedeutet das Arbeit bis in die Nacht.

Und die Europa- und Kommunalwahl Ende Mai ist nicht die einzige in diesem Jahr. Am 1. September wird in Brandenburg ein neuer Landtag gewählt – wofür wieder so viele Wahlhelfer wie im Mai nötig sind.

Rathaus öffnet sonntags für den Bürgerhaushalt

Und in Neuruppin kommt noch die Abstimmung über den Bürgerhaushalt hinzu. Die bedeutet allerdings vor allem arbeit für die Stadtverwaltung. Erstmals wird dazu in diesem Jahr das Bürgerbüro im Rathaus sogar an einem Sonntag geöffnet sein, sagt Jutta Mießner, am 11. August. Dazu hatte sich die Stadtverwaltung entschieden nach heftiger Kritik der Stadtverordneten entschieden.

Wer bereit ist, als am 26. Mai Wahlhelfer zu arbeiten, kann sich ab sofort unter 03391/35 51 50 oder per Mail unter rene.perrot@stadtneuruppin.de bei René Perrot im Rathaus der Fontanestadt melden.

Von Reyk Grunow

Soll es ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen geben? Diese Frage wird gerade heftig diskutiert – und dabei auch auf ein Beispiel in der Region verwiesen. Denn auf der A24 gilt seit 2003 Tempo 130 zwischen den Dreiecken Havelland und Wittstock.

01.02.2019

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt 74 Jahre nach Kriegsende noch gegen vier Frauen, die im einstigen Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück als Wächterinnen gearbeitet haben sollen. Die Frauen sind inzwischen über 90 Jahre.

29.01.2019
Neuruppin Schnellrestaurant in Neuruppin - Nach Überfall noch keine heiße Spur

Auch gut eine Woche nach dem nächtlichen Überfall auf eine McDonalds-Filiale in Neuruppin hat die Polizei noch keine heiße Spur. Die Ermittler hoffen weiterhin auf Hinweise von Zeugen.

01.02.2019