Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Rekord auf dem Arbeitsmarkt in Nordwestbrandenburg
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Rekord auf dem Arbeitsmarkt in Nordwestbrandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 28.09.2018
Quelle: dpa
Neuruppin

Nie gab es nach der Wiedervereinigung in den vier Landkreisen Ostprignitz-Ruppin, Prignitz, Oberhavel und Havelland weniger Arbeitslose als heute. „Wir sind erstmals seit 1990 unter die 17.000-Marke gesunken“, sagt Cornelie Schlegel, Chefin der Agentur für Arbeit Neuruppin, die für die vier Landkreise zuständig ist.

Derzeit sind 16.877 Menschen arbeitslos. Das entspricht einer Quote von 5,8 Prozent. Im September 2017 waren es noch über 18.500. Das ist ein Rückgang um 9,1 Prozent. Während die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vorjahresmonat stark zurückging, sank sie im Vergleich zum Vormonat nur moderat. Im August waren noch 17.460 Menschen ohne Arbeit.

Weniger arbeitslose Jugendliche

„Unser Arbeitsmarkt ist robust“, begründet Schlegel die anhaltend positive Entwicklung. „Ein Zeichen dafür ist auch, dass die Arbeitslosenzahlen nicht steigen, obwohl wir die arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen reduziert haben.“ Außerdem sei die Zahl der arbeitslos gemeldeten Jugendlichen im Vergleich zum Vormonat stark zurückgegangen. Im September waren 1.567 Menschen zwischen 15 und 25 Jahren ohne Arbeit. Das waren fast zehn Prozent weniger als im August.

Bemerkenswert ist die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Prignitz. Gab es dort vor zwei Jahren noch 10 Prozent arbeitslos gemeldete Menschen, sind es heute nur noch 7,2 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat sank die Arbeitslosigkeit um 0,4 Prozent. Dort sind derzeit 2.866 Personen arbeitslos gemeldet.

Diese Entwicklung erklärt Cornelie Schlegel allerdings zu einem großen Teil mit demografischen Gründen. „Es ziehen Leute weg und es kommen keine neuen Menschen nach.“ Zudem habe die Prignitz nicht den Zuzug von Berliner Familien erlebt, wie die Landkreise Oberhavel und Havelland. So gebe es auch keine Jugendlichen, die eine Ausbildung machen und sich eventuell im Anschluss arbeitslos melden.

Zahl nahe der Vollbeschäftigung

Spitzenreiter mit einer Arbeitslosenquote, die immer weiter Richtung Vollbeschäftigung sinkt, ist der Altkreis Nauen. Dort sind 3,8 Prozent der erwerbsfähigen Menschen arbeitslos gemeldet. Vollbeschäftigung fängt für Arbeitsmarktexperten zwischen zwei und drei Prozent an, da sie die saisonalen Schwankungen berücksichtigen.

Auch die Zahl der arbeitslosen Ausländer hat abgenommen. Im gesamten Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur Neuruppin gab es im September im Vergleich zum August 42 weniger arbeitslos gemeldete Personen. Die Zahl liegt nun bei 1.800. 65 Prozent von ihnen sind als Geflüchtete seit 2015 nach Brandenburg gekommen.

Geflüchtete: Keine negative Wirkung für den Arbeitsmarkt

„Auf dem Höhepunkt der Flüchtlingswelle haben wir damit gerechnet, dass die Arbeitslosigkeit ansteigt“, sagt Cornelie Schlegel. „Doch das ist nicht eingetreten.“ Die Sprach- und Integrationskurse des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge hätten diese negativen Entwicklungen abgefedert. „Aber die Flüchtlingswelle hat sich auch in diese absolute Hochkonjunktur auf dem Arbeitsmarkt hineinentwickelt und überraschend viele Menschen konnten Arbeit aufnehmen“, führt Schlegel weiter aus.

Die Zahlen des Ausbildungsmarktes werden Ende September traditionsgemäß nicht veröffentlicht, da die große Jahresbilanz Ende Oktober ansteht. Aber Schlegel betont: „Jugendliche, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben und noch dieses Jahr anfangen möchten, bekommen bei uns in der Berufsberatung einen Soforttermin.“

Von Annika Jensen

Am Geburtshaus von Theodor Fontane in Neuruppin fehlt das S im Schriftzug „Fontanehaus“. Was ist passiert so kurz vor dem 200. Geburtstag des großen Schriftstellers in 2019? Eine Spurensuche

28.09.2018

Erstmals stellt Neuruppin Geld für einen Bürgerhaushalt zur Verfügung. Die 50.000 Euro sollen in fünf Projekte fließen, haben die Bürger jetzt entschieden. Allerdings war das Interesse daran sehr gering.

28.09.2018

Ein Golf berührte beim Überholen am Donnerstag einen stehenden Linienbus in Neuruppin. Vier Schulkinder fuhren in einem Ersatzbus weiter.

28.09.2018