Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Nervenkitzel beim Seifenkistenrennen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Nervenkitzel beim Seifenkistenrennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 29.04.2018
Hochkonzentriert: Vanessa Szillat vor dem Start auf der Rampe. Quelle: Cornelia Felsch
Wuthenow

Funktionstüchtige Bremsen, eine passable Lenkung und drei oder vier Räder sollte ein selbst konstruiertes Fahrzeug haben, wenn es beim Seifenkistenrennen in Wuthenow starten will. Am Sonnabend war es wieder soweit: Bereits zum zehnten mal gingen dort große und kleine Piloten auf der Dorfstraße an den Start. Zuvor wurden die Flitzer von der Rennleitung auf Herz und Nieren geprüft. Nicht schwerer als 60 Kilogramm und höchstens drei Meter lang durften sie sein.

Zum zehnten Seifenkistenrennen in Wuthenow kamen am Sonnabend bei Bilderbuchwetter etwa 200 Neugierige nach Wuthenow, um kleine und große Piloten anzufeuern. Gekürt wurden die schnellsten und die schönsten Kisten.

Helm und Tüv sind unentbehrlich, wenn man in einer der drei Kategorien starten will. Aber auch die Kreativität darf nicht zu kurz kommen, wenn man sich die Gunst des Publikums erstreiten will. Rund 200 Zuschauer erlebten ein spannendes Rennen, bei dem Feuerdrachen, geflügelte Pferde, Frühlings- und Kitakisten, Vehikel der Feuerwehr und Rennwagen im klassischen Stromliniendesign um die besten Zeiten stritten.

Los geht es an der Kita Sonnenland. Während es sich die Besucher bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gut gehen lassen, wird Emil Hintze als erster Rennfahrer auf die Rampe geschoben. Für diese mühsame Tätigkeit sind die Papas zuständig, der Rest läuft dann von allein. Gemessen wird nicht nur das Tempo, sondern auch die Strecke, die der Wagen rollt. Die schnellsten, aber auch die kreativsten Kisten werden im Anschluss an die zwei Durchgänge prämiert. Sogar die schönsten Kuchen bekommen an diesem Tag einen Preis.

Auch die Fahrzeuge haben Wiedererkennungswert

Viele der Teilnehmer sind nicht zum ersten Mal dabei. Auch die Fahrzeuge haben Wiedererkennungswert. Matti Balzer wohnt allerdings erst seit Kurzem in Wuthenow. Er hat in den letzten Tagen emsig trainiert, um sich beim ersten Mal nicht zu blamieren. Die 14-jährige Tara Petruschke ist hingegen ein alter Hase, was das Seifenkistenrennen betrifft. Bereits in der ersten Runde fährt sie Bestzeit. Am Ende führt sie die Liste der drei Besten in der Kategorie über 14 Jahre an.

Die richtige Disziplin fehlt allerdings an diesem Tag, immer wieder gerät die Reihenfolge durcheinander, weil die Teilnehmer nicht an ihrem Fahrzeug sind und mehrmals ausgerufen werden müssen. Alle warten auf Dietrich Meyer, der nun selbst in die Kiste steigt, mit der bereits sein Enkel gestartet ist. Die Wuthenower genießen das Fest dennoch. Auch Rennleiter Christian Wenger-Rosenau zeigt sich zufrieden und bedankt sich bei dem Team der vielen Helfer, die für ein derartiges Spektakel erforderlich sind.

Kategorie Einsitzer unter 14: 1. Holly Meyer 2. Raphael Lenz 3. Kira Petruschke Kategorie Zweisitzer unter 14: 1. Finja und Smilla Zweck, 2. Sina Blumenschein, Jette Panzer 3. Jette und Nele Panzer Schönste Kisten: 1. Enno Blumenschein mit seiner Feuerwehr 2. Kitakiste 3. Pegasus Kategorie über 14: 1. Tara Petruschke 2. Ulf Haase und Malte Rensch 3. Janine Szillat Der schönste Kuchen kam von Ann­sophie und Marielle Hannaleck.

Von Cornelia Felsch

Die Reitpädagogin Eileen Weißer kennt sich nicht nur mit Pferden aus. Sie hat auch gelernt, wie man Kindern die Angst nimmt und sie für die Natur begeistern kann. Auf ihrem Pferdehof geht es gemächlich und ohne Druck zu. Auch Spaß gibt es reichlich.

01.05.2018

Am Freitag verabschiedete sich Neuruppins Kämmerer Willi Göbke nach 24 Jahren im Rathaus ins Privatleben. Zur Verabschiedung in den Ruhestand gab es viel Lob für seine Arbeit, selbst von unerwarteter Seite.

30.04.2018

Für gut drei Millionen Euro soll an der Alt Ruppiner Allee in Neuruppin eine neue Montessori-Kita entstehen. Die Baugenehmigung liegt jetzt vor, nach vielen Schwierigkeiten.

30.04.2018