Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Senioren-Paar um Tausende Euro betrogen
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Senioren-Paar um Tausende Euro betrogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 16.05.2018
Perserteppiche (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Neuruppin

Ein 76 und 79 Jahre altes Ehepaar ist offenbar am Anfang des Monats Opfer eines Betruges geworden. Sie hatten am 8. Mai einen Anruf von einem Mann erhalten, der sich nach einem vor Jahren in der Türkei erworbenen Teppich erkundigte und ankündigte, ein Bekannter komme sogleich vorbei.

Der Bekannte stellte sich dem Paar als „Ali“ vor und erklärte, er sei in Schwierigkeiten. Er bat die beiden alten Leute um Geld, das er beim Zoll zum Auslösen eines Warencontainers zu zahlen habe.

Das Paar gab dem Flehen des Mannes nach

Das Paar gab dem Flehen des Mannes nach und entschloss sich, ihm mehrere Tausend Euro Bargeld zu geben. Als Pfand ließ der Fremde ein paar Teppiche da. Am nächsten Tag fuhren alle drei zu einer Bank und dann zum Zoll.

Der Mann namens Ali ließ sich das Geld geben und verschwand dann unter einem Vorwand. Am Abend rief er die beiden noch einmal zu Hause an und entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten.

Auf die Forderung, das Geld zurückzugeben, reagierte er jedoch nicht. Am Dienstag meldete sich das Ehepaar bei der Polizei und erstattete Strafanzeige wegen Betruges.

Von MAZ-online

Neuruppins Sozialausschuss lehnt Sonntagverkauf in der Fontanestadt 2018 generell ab. Abgeordnete zweifeln an den Begründungen für die Termine. 2017 hatte es dazu Gerichtsverfahren gegeben.

19.05.2018

Tanz und Theater, Musik und Literatur: Der Tempelgartenverein bietet volles Kulturprogramm in der prächtigen Parkanlage der Fontanestadt. Und es bereitet sich aufs Fontanejahr vor.

19.05.2018

Am Bahnhof West von Neuruppin wird eine Weltkriegsbombe vermutet. Die mögliche Evakuierung am 24. Mai hält das Ordnungsamt in Atem. Die Bahn erwartet Probleme auf mehreren Strecken.

18.05.2018
Anzeige