Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Neuruppin Stadtgeschichte in Bildern
Lokales Ostprignitz-Ruppin Neuruppin Stadtgeschichte in Bildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 05.04.2013
WUSTERHAUSEN

. Die Ausstellung wird am Freitag, 12. April, eröffnet.

Wenn man so will, zeichnete Klaus Hoferichter, der ehemalige Leiter des Heimatmuseums des Altkreises Kyritz, Stadtgeschichte in Bildern. Denn mit Feder und Pastell hielt er viele Gebäude und auch Handwerksbetriebe fest, die es in Wusterhausen längst nicht mehr oder nicht mehr in dieser Form gibt.

Klaus Hoferichter wurde 1936 in Berlin geboren. Der Krieg vertrieb seine Familie von Berlin nach Ostpreußen. In den Nachkriegsjahren wurde sie dann im brandenburgischen Wusterhausen sesshaft. Er erlernte einen Bauberuf, versuchte sich im Lebensmittelgroßhandel als Lagerist, war in der Forstwirtschaft tätig, um letztendlich seine Erfüllung als Museumsleiter des Heimatmuseums Wusterhausen zu finden. Diese Stelle hatte er von 1978 bis 1992 inne. Daneben hielt er über viele Jahre besondere Wusterhausener Impressionen malerisch fest, schrieb zahlreiche Artikel und Berichte und publizierte im Jahr 2008 seine Autobiographie. Eine Ausstellung mit eigenen Werken gestaltete Klaus Hoferichter bereits 2006 im „Deutschen Haus“ in Wusterhausen. Er stellte aber auch Arbeiten in Potsdam, Pritzwalk oder Kyritz aus.

Mehr als 60 Bilder wird er nun innerhalb des Jubiläumsprogramms zu 50 Jahre Museum im Alten Laden zeigen. Dabei sind Werke aus allen Jahreszeiten. Klaus Hoferichter freut sich darüber, dass er einen Beitrag zu dem Jubiläum leisten darf. Er malt von Kindheit an. Als Zwölfjähriger überraschte er seine Mutter zum Muttertag mit einem Bild, das er auf ein Leinentuch malte – ein Segelboot.

Zur Vernissage am Freitag, 12. April, um 19 Uhr sind alle Interessierten herzlich willkommen. Die Ausstellung wird bis zum 23. Juni präsentiert und kann zu den Öffnungszeiten des Herbst’schen Hauses kostenfrei besichtigt werden.

Aufgrund der verlängerten Sommeröffnungszeiten des Wegemuseums ist das Herbst’sche Haus ab sofort wieder von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr zugänglich. (Von Axel Knopf)

 Das Mammobil kommt nach Neustadt. Zum dritten Mal seit dem Start des Brandenburger Mammografie-Screening-Programms können sich Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren vor Ort auf erste Anzeichen von Brustkrebs untersuchen lassen.

05.04.2013
Neuruppin Kathrin und Torsten Voigt aus Gumtow zeigen, dass sie keine Hähnchenmast vor der Haustür wollen - Sichtbarer Protest

Die neu gegründete Bürgerinitiative gegen die vorgesehenen Hähnchenmastanlagen in Gumtow/Heinzhof plant eine erste Informationsveranstaltung. Auf dem Feld der siebenköpfigen Familie Voigt in der Nähe ihres Wohnhauses prangt am Gitter eines Transportanhängers ein Protest-Spruchband.

05.04.2013
Neuruppin Ausschüsse beraten an drei Tagen - Sitzungswoche

Mit Einwohnerfragestunden beginnen in der kommenden Woche die Sitzungen der Fachausschüsse der Gemeindevertretung Gumtow. Am Montag tagen der Bauausschuss (19 Uhr) und der Bildungsausschuss (10 Uhr).

05.04.2013